Fsv wyk : Nachwuchs mit ausgeglichener Bilanz

Mit insgesamt zehn Begegnungen bewältigten die FSV-Junioren noch einmal ein Riesenprogramm, wobei es für die meisten die letzten der Spielzeit 2013/14 waren.

shz.de von
03. Juni 2014, 19:00 Uhr

Mit insgesamt zehn Begegnungen bewältigten die FSV-Nachwuchsmannschaften noch einmal ein Riesenprogramm, wobei es für die meisten die letzten der Spielzeit 2013/14 waren. Die Erfolgsbilanz war dabei mit jeweils fünf Siegen und Niederlagen ausgeglichen.

Am erfolgreichsten war dabei das Team der D-Junioren. Zunächst bezwang man in Wyk die SG Oldenswort/Witzwort durch Tore von Ramon Remus und Bosse Petersen mit 2:1 (1:0). Es folgte dann ein ebenfalls verdienter 6:2 (1:1)-Sieg auf Sylt gegen die Vertretung des SC Norddörfer.

Die Föhrer gingen in dieser Partie schnell mit 1:0 in Führung und kassierten kurz vor der Pause den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel dominierten sie dann klar; die Treffer erzielten Bosse Petersen (2), Lars Lorenzen (2), Fatlind Selmonaj und Tobias Olufs. In der Abschlusstabelle der Kreisklasse A belegen die Schützlinge von Anneliese Remus den dritten Platz.

Verdient waren auch die Siege der B- und E-Junioren in ihren letzten Punktspielen. Die B-Junioren bezwangen in Wyk den SV Frisia 03 Lindholm II mit 7:2 (3:2). Nach schnellem Rückstand (1.) lag man nach drei Minuten mit 2:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel, machte das Team alles klar, wobei Lovis Wiefelspütz (3), Morten Mollenhauer (2), Gerret Arfsten und Bahne Kluge die Tore schossen. Mit dem in der Kreisliga erreichten achten Platz seiner Schützlinge – mit 35 Punkten und 76:55 Toren – ist Coach Heiko Runge zufrieden, zählten seine Spieler im Schnitt doch zu den jüngsten der Spielklasse.

Die E-Junioren waren bei
RW Niebüll und damit beim Tabellenzweiten der Kreisklasse A mit 4:3 (4:3) erfolgreich. In dieser Partie war Dirk Nielsen als vierfacher Torschütze herausragender Akteur auf Seiten des FSV.

Den fünften Sieg erzielten die F-Junioren, die ihre Gästen vom TuS Holstein Quickborn in einem Freundschaftsspiel mit sage und schreibe 23:0 förmlich auseinander nahmen.

Zwei Niederlagen kassierten die G-Junioren bei ihrem dritten und letzten Turnierspieltag in Löwenstedt. Glücklos unterlagen die „Jüngsten“ der JSG Obere Arlau mit 0:1 und der Vertretung des
SV Frisia 03 Lindholm mit 0:2.

Ähnlich erging es den C-Junioren. Nach einer 3:7 (1:4)-Niederlage bei der SG Oldenswort/Witzwort, die Treffer erzielten Justin Obojiagbe (2) und Wögen Zierke, kam man in Niebüll gegen die Rot-Weißen“ mit 0:10 (0:6) förmlich unter die Räder.

Auch die „C 2“ stand beim TSV Rantrum auf verlorenem Posten und musste sich mit 0:5 Toren klar geschlagen geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen