Tennis : Nachwuchs des Wyker TB sahnt in Niebüll richtig ab

Fast-Food-Stärkung zwischen den Spielen.
1 von 2
Fast-Food-Stärkung zwischen den Spielen.

16 junge Wyker nehmen an den Kreismeisterschaften teil. Sie holen fünf Titel.

shz.de von
14. Juni 2018, 07:00 Uhr

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften des Tennisnachwuchses waren 16 Mädchen und Jungen des Wyker TB unter Leitung ihres Trainers Janko Vucetic am Start. Und das wieder einmal ungemein erfolgreich. So machten die Föhrer Jugendlichen allein in drei Altersklassen den Titel unter sich aus. Insgesamt gab es für die Wyker Teilnehmer am Ende drei Meisterschaften, fünf Vizemeisterschaften und einen dritten Platz zu feiern.

Kreismeister wurden in Niebüll Simeon Dillmann in der Altersklasse U 10, Lilly Gründler in der AK U 12 und Lennik Both in der AK U 12/U 14. Silber holten Nico Hartmann (AK U 10), Karo Stoklasa (AK U 12), Moritz Hartmann (AK U 12/U 14), Emily Müller (AK U 14/U 16) und Jan-Ole Naujocks auf Midcourt. Bronze in der AK U 12/U 14 gewann Thilo Both, der sich im Spiel um den dritten Platz gegen seinen Vereinskameraden Tom Wehner hatte durchsetzen können. In einem weiteren Spiel um einen dritten Platz in der Midcourt-Konkurrenz scheiterte mit Oliver Willecke ein weiterer Wyker Junge knapp.

Trotz teilweise recht guter Leistungen konnten Paulin Lützen, Elise Lützen, Hanna Villmow, Nele Berger und Lucy Hesse nicht in den Kampf um einen Platz auf dem Treppchen und damit um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften eingreifen. Diese werden vom 22. bis 24. Juni in Eckernförde ausgetragen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen