zur Navigation springen

konzert-premiere : Nachwuchs begeisterte in Süderende

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Darf man sie schon als Traditionsveranstaltung bezeichnen? Die „Musik am Tag vor Heiligabend“ lockte wie in den Vorjahren viele Gäste in die Süderender Kirche.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2013 | 14:30 Uhr

Darf man sie schon als Traditionsveranstaltung bezeichnen? Die „Musik am Tag vor Heiligabend“, ohne die beiden Musikerinnen Birke Buchhorn-Licht und Diana Jeß wohl nicht vorzustellen beziehungsweise gar nicht vorhanden, lockte wie in den Vorjahren viele Gäste in die Süderender Kirche. Und doch war diesjährig etwas anders, wie Buchhorn-Licht einleitend erklärte, denn die Stimme ihrer Kollegin Jeß bedurfte – seit längerem schon – dringender Schonung, was angesichts der bevorstehenden weihnachtlichen Nachtgedanken einen „Plan B“ entstehen ließ. „Zum Glück kann Diana nicht nur singen“, so Buchhorn-Licht, „sondern begleitet uns weiterhin an Klavier und Akkordeon“, und fügte hinzu, dass das Pfeifen auch noch ginge und dass man sich wegen des Gesangsparts an die junge Generation gewandt hatte mit der Bitte, für Jeß einzuspringen. Diese musste sich glücklicherweise nicht lange bitten lassen: Die vier Nachwuchssängerinnen Wencke Flor, Heinke Paulsen, Mareike Petersen und Agathe Wichmann überzeugten sehr schnell mit ihren jungen, klaren Stimmen und ernteten verdientermaßen viel Beifall. Ob Traditionelles, ob Moderneres oder Temperamentvolles – der Gesang im bekannten Wechsel mit reinen Instrumentalstücken begeisterte wie immer, so dass man vermuten darf, dass sich einige Zuschauer im Kalender 2014 bereits den 23. Dezember vorgemerkt haben…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen