zur Navigation springen

konzert auf amrum : Musiker aus Leidenschaft

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Rockige Live-Musik mit englischen Texten, so heizte die Hamburger Band „The Age of Sound“ in der „Blauen Maus“ ein. Mit einem Mix aus alten und neuen Liedern begeisterte die Gruppe aus der Hansestadt ihr Publikum.

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2014 | 20:00 Uhr

Rockige Live-Musik mit englischen Texten, so heizte die Hamburger Band „The Age of Sound“ in der „Blauen Maus“ ein. Mit einem Mix aus alten und neuen Liedern begeisterte die Gruppe aus der Hansestadt ihr Publikum. Dort hatten sie kürzlich noch mit Musikergrößen wie Bela B. im Rahmen der Veranstaltung „Zehn Jahre – Laut gegen Nazis“ auf der Bühne gestanden, um nun auf einer der kleinsten Bühnen zu spielen.

Von Gitarrist Eric Seemann war ein fliegender Wechsel gefordert, denn Bassist Martin Bruneß war aus familiären Gründen nicht mit nach Amrum gereist. Am Schlagzeug hatte Stefanie Cordes die Sticks fest im Griff und Frontmann Oliver Grandt war wie gewohnt für Gesang und Gitarre zuständig.

Die Musiker aus Leidenschaft fingen schon in Jugendtagen an, Instrumente zu spielen. Stefanie Cordes begann im zarten Alter von elf Jahren die Drumsticks zu schwingen und ist im „realen Leben“ als Schifffahrtskauffrau unterwegs. Oliver Grandt bestreitet sein Leben als Lehrer und Eric Seemann – nach einem Wechsel in der Formation noch nicht lange dabei – ist Student an der Uni. „Es hat sich im Freundeskreis so ergeben, wir kennen uns schon lange“, erzählte Oliver Grandt in der Konzertpause, dass die Musik „The Age of Sound“ zusammengewürfelt hat, doch Freunde waren sie schon vorher. Im Jahr 2005 hatte sich die die Band gegründet, die sich seither eine bundesweite Fan-Gemeinde erspielt hat.

Nach dem Konzert auf Amrum steht die nächste Tour-Planung an. „Wenn alles klappt, sind wir deutschlandweit unterwegs“, erzählte Oliver Grandt, bevor die Pause zu Ende ging und das Warten des Publikums ein Ende hatte. Die Insel begeisterte die Musiker und diese begeisterten mit ihrer Musik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen