Homefield Four auf Amrum : Musikalische Reise in die Siebziger

Das Trio spielet an zwei Abenden auf Amrum.
Das Trio spielt an zwei Abenden auf Amrum.

Die Coverband rocket in klassischer Trio-Besetzung durch die Musikgeschichte.

shz.de von
20. Mai 2018, 14:30 Uhr

Die Coverband „Homefield Four“ spielt am Dienstag und Mittwoch, 22./23. Mai, jeweils um 21 Uhr in der „Blauen Maus“ auf. Die Musiker rocken in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf den 1970-er Jahren.

Neben den größten Hits dieser Zeit und Beatles-Klassikern zaubern die drei Musiker viele teils vergessen geglaubte Songperlen, wie etwa Nils Lofgrens „No Mercy “oder „Couldn’t Get It Right“ von der Climax Blues Band hervor.

Homefield Four wurde 2004 von Gitarrist und Sänger Markus Hillmer gegründet, in dessen Händen auch die musikalische Leitung liegt. Die Perkussionsinstrumente bearbeitet Krzysztof Szczotka und am Bass komplettiert der Hamburger Henning Kiehn das Trio.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen