Deutscher Soulsänger on Tour : Mit markanter Stimme in die Herzen der Zuschauer

Haben Soul im Blut: Stefan Gwildis (r.) und Tobias Neumann.
Haben Soul im Blut: Stefan Gwildis (r.) und Tobias Neumann.

Stefan Gwildis gastierte im Rahmen seiner Tournee wieder einmal auf Amrum und machte im Norddorfer Gemeindehaus Station.

shz.de von
30. August 2016, 18:30 Uhr

Soulsänger Stefan Gwildis gastierte im Rahmen seiner Tournee wieder einmal auf Amrum und machte im Norddorfer Gemeindehaus Station. Die Zuschauer erlebten ein tolles Konzert und einen Sänger, der mit viel Humor, Seelentiefe und seinem lebensgegerbten Bariton punktete.

Gwildis ist zurück: Zum einen auf der Insel, zum anderen mit seiner neuen CD. Stolze zehn Alben hat der gebürtige Hamburger in den vergangenen 20 Jahren vorgelegt. Soul ist seine Leidenschaft. „Soul macht so vieles möglich, Jazz, Blues, Spiritual, sogar Klassik, das geht alles zusammen“, erklärt der Musiker.

Davon konnten sich die rund 250 Zuschauer im Norddorfer Gemeindehaus überzeugen. Mit Songs wie „Mein Meer“, Alles dreht sich“, „Nö“ oder „Heut ist der Tag“ sang sich Gwildis in die Herzen des Amrumer Publikums. Für die musikalische Begleitung am Flügel sorgte Pianist Tobias Neumann.

Wie das Publikum war auch der Künstler begeistert: Von der Insel, dem Saal und dessen „fantastischer Akustik“, freute sich Gwildis nach dem Konzert. Der den nächsten Tag ausgiebig nutzte, an der Seite seiner Enkelin, die ihn auf dieser Reise begleitete, die Schönheit Amrums zu erkunden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen