zur Navigation springen
Insel-Bote

23. Oktober 2017 | 01:26 Uhr

FSV : Mit Glück einen Punkt geholt

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die zweite Herrenmannschaft enttäuschte Publikum und Trainer. Gegen die Gäste vom TSV Fahretoft-Waygaard war nur ein 2:2 drin.

Die zweite Herrenmannschaft des FSV kam am vergangenen Spieltag in ihrem Heimspiel in der Kreisklasse B gegen den TSV Fahretoft-Waygaard nicht über ein 2:2 und damit über eine Punkteteilung hinaus. Dabei konnten sich die Wyker über einen Bombenstart freuen, der durch Tore von Tom Kruse (1.) und Kenneth Jordt (11.) eine frühe und verheißungsvolle 2:0-Führung einbrachte.

Danach beschäftigten sich die Spieler aber mehr mit sich selbst und weniger mit dem Gegner. Vor allem vergaßen sie, ihre zahlreichen weiteren Torchancen in Treffer umzumünzen. Trotzdem gingen sie mit dem beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel rief das Wyker Team sein Leistungsvermögen nicht ab. So vergaben Max Weisheit und Christian Jacobs zahlreiche Hochkaräter. Stattdessen wurden die Gäste immer stärker, die zwischen der 62. und 75. Spielminute zunächst den Anschluss- und dann den nicht unverdienten Ausgleichstreffer erzielten.

Am Ende musste den Gerstandt-Schützlingen sogar das Glück zur Seite stehen, um einen Punkt auf der Habenseite zu sichern. Ein Spielverlauf, der nicht nur die zahlreichen Zuschauer maßlos enttäuschte. Auch der Trainer war sichtlich verärgert, der seinem Unmut nach dem Schlusspfiff Luft machte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen