zur Navigation springen

Föhrer Sängerin : Mit frechen Chansons begeistert

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Konzert im Kurgartensaal: Diana Jeß präsentierte Kurt Weill und Georg Kreisler.

Sie sind schon öfter gemeinsam auf Föhr aufgetreten, jetzt haben die Kirchenmusikerin und Sängerin Diana Jeß aus Süderende und der Hamburger Pianist Rainer Lankau ihr aktuelles Programm im Wyker Kurgartensaal vorgestellt.

Unter dem Motto „.  .  .  und immer wieder frech!“ wurden Chansons von Kurt Weill und Georg Kreisler präsentiert. Die Kombination dieser beiden Komponisten ist insoweit spannend, als ihre Vita überraschende Parallelen aufweist. Aufgrund ihrer jüdischen Herkunft mussten beide ihr Land verlassen und haben ihre Wahlheimat in Amerika gefunden. Während Kurt Weill 50-jährig im Exil verstarb, kehrte Georg Kreisler nach Österreich zurück und konnte sein musikalisches Schaffen bis ins hohe Alter fortsetzen.

Die scharf- und tiefsinnigen, oft mit skurrilem Humor ausgestatteten Chansons zeichneten sich durch eine verblüffende Aktualität aus, was auch von den begeisterten Zuhörern bestätigt wurde.

Besonders stimmig wurde der kurzweilige Abend durch liebevolle Requisiten, mit denen Diana Jeß ihre Präsentation unterstrich. Rainer Lankau überzeugte mit einer einfühlsamen Begleitung und mitreißenden Ragtime-Soli. Die beiden Künstler sind ein eingespieltes Team. Dass sie schon seit 1990 zusammenarbeiten und in regelmäßigen Abständen miteinander konzertieren, war zu jedem Zeitpunkt auch im Publikum spürbar.


zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2015 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen