zur Navigation springen
Insel-Bote

23. Oktober 2017 | 21:23 Uhr

Fotokunst : Mit der Kamera gemalt

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Raimund Beerwerth zeigt in einer Ausstellung in Norddorf ganz besondere Lichtstimmungen. Der Fotograf findet viele Motive auf der Insel Amrum.

„Lichtbildmalerei“ – keine Bezeichnung könnte die Fotografien von Raimund Beerwerth besser beschreiben. Im Kurmittelhaus Winkler in Norddorf hat der passionierte Fotograf jetzt seine Fotografien ausgestellt, bis Ende 2015 sollen sie dort gezeigt werden.

Persönlich brachte Raimund Beerwerth die Kunstwerke nach Amrum, 29 Exponate, von denen die meisten in Farbe gehalten sind. Zu jeder Jahreszeit hat der gelernte Krankenpfleger aus Warstein die Insel Amrum in den zurückliegenen 25 Jahren besucht, mehrmals im Jahr, vorwiegend im Herbst. Seiner großen Leidenschaft, der Fotografie, frönt er seit über 30 Jahren, immer ist er auf der Suche nach Motiven. Die Digital-Fotografie hat Raimund Beerwerth einen neuen Impuls gegeben. „Jetzt war man nicht nur Fotograf, sondern auch Laborant und konnte am Computer selbst Einfluss nehmen.“ Sehr intensiv setzte er sich mit der Fotografie auseinander, Belichtung, Blende, Brennweite, Komposition und vor allem Lichtstimmung. Da war es wieder, das Wort, mit dem Raimund Beerwerth seine Art der Fotografie bezeichnet. Er selbst nimmt Einfluss auf das Bild, gibt der Stimmung, die er mit der Kamera eingefangen hat, am Computer seine eigene Handschrift.

Das Raimund Beerwerth das Fotografenhandwerk beherrscht, spiegeln seine Aufnahmen wider, Langzeitbelichtungen oder das Spiel mit der Schärfe, Zeit und Raum, Licht und Schatten, – Raimund Beerwerth erklärt während seiner Eröffnungsrede am ersten Ausstellungstag alles, was die Besucher wissen möchten. Das Publikum war wie berauscht von den Bildern und deren Lichtstimmungen. Jeweils von 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr können seine Fotografien im Dünemwai 18 angeschaut werden. Auf seiner homepage www.lichtbildmalerei.de gibt es weitere Infos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen