zur Navigation springen
Insel-Bote

18. Oktober 2017 | 06:19 Uhr

Handball : Miserable Vorstellung des WTB

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Männermannschaft kommt in Mildstedt komplett unter die Räder. Der Trainer ist stocksauer.

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2015 | 15:30 Uhr

Die Handball-Männer des Wyker Turnerbundes kamen beim Mildstedter TSV  III komplett unter die Räder. Mit 20:36 verloren die Föhrer dieses Spiel.

Dabei waren die Insulaner bester Stimmung zum Festland gefahren und hatten sich vorgenommen, die Niederlage der vorigen Woche vergessen zu machen. Am Anfang lief es dann auch noch ganz gut. Bis zum 4:3 in der siebten Minute deutete noch nichts auf die Katastrophe hin, die folgen sollte.

Doch die war hausgemacht. Denn in der Abwehr war jeder ein Einzelkämpfer, im Angriff wurde viel zu schnell abgeschlossen oder die Abwehr des Gegners konnte die Bälle abfangen. Keiner der Föhrer Spieler hat hat das Potenzial, das in ihm steckt, abgerufen. Über 5:10 und 7:14 gerieten die Wyker zur Halbzeit schon mit 8:17 ins Hintertreffen.

Die Halbzeitansprache von Trainer Meik Battermann half diesmal nichts und das Debakel nahm seinen Lauf. Über 10:23, 13:27 und 16:33 kam der Endstand von 20:36 zustande.

„Für das Auftreten an diesem Tag gibt es keine Entschuldigung, so etwas darf einfach nicht passieren“, schimpfte der Coach nach dem Spiel. „Nur mit Willen und Disziplin bekommt man auch Punkte.“

Für den Wyker Turnerbund spielten Torhüter Oliver Herold sowie Tjorben Roeloffs (1 Tor), Andre Andresen (1), Ole Sieck (6), Florian Kirstein (3), Otto Braren (1), Martin Mollenhauer (1), Sascha Bock (3), Tom Diemann, Phillip-Finn Broermann (3) und Steve Kurowski (1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen