zur Navigation springen

Räumdienste im Einsatz : Mildere Luft brachte den Schnee

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die klirrende Kälte ist vorbei. Doch der Winter legt nur eine Atempause ein.

Im Vergleich zu anderen Regionen ist die Schneemenge, die in der Nacht zu heute  auf den nordfriesischen Inseln fiel, eher überschaubar. Doch der schneidend kalte Wind, der mit sechs bis sieben Windstärken aus Südost recht stramm unterwegs war, sorgte erneut für einzelne Verwehungen. Auch wenn die Räumdienste gleich zur Stelle waren, sollten Autofahrer auf Föhr und Amrum an neuralgischen Punkten weiter mit eingeengten Straße rechnen.

Zwar stiegen die Temperaturen heute in den Plusbereich, mittags gab es sogar ein paar Regentropfen und auch am Dienstag soll es noch mild bleiben. Doch dann ist den Wetterprognosen zufolge erneut mit Frost und einzelnen Schneefällen zu rechnen.

Erst ab dem kommenden Wochenende soll das Winterwetter wieder vorbei sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen