Föhr und Amrum : Meteorologen warnen vor schwerem Sturm

Es wird pustig.
Foto:
1 von 1
Es wird pustig.

In der Nacht zum Sonntag könnte es Windstärke 12 geben. Danach flaut der Wind ab.

shz.de von
28. Oktober 2017, 10:00 Uhr

Das Sturmtief, das derzeit aus Skandinavien nach Deutschland zieht, könnte sogar Windstärke 12 erreichen, bestätigte Meteorologe Sven Taxwedel von Wetterwelt in Kiel unserer Zeitung. Bereits am heutigen Sonnabend soll es ungemütlich werden und „im Laufe des Tages wird der Regen immer intensiver“. Vereinzelt muss mit Sturmböen gerechnet werden, „in der Nacht zum Sonntag wird sich das noch steigern“, so der Meteorologe. Dann erwartet er eine Kaltfront: „Ab 21 Uhr nimmt der Druck so zu, dass ab Mitternacht auch mal die Gefahr von Windstärke 12 besteht.“ Am Sonntagmorgen soll der Sturm weiter Richtung Polen ziehen und sich die Situation entspannen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen