zur Navigation springen
Insel-Bote

23. Oktober 2017 | 20:46 Uhr

TSV Amrum : Meisterfeier muss noch warten

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

E-Junioren wahren trotz Niederlage ihre Chancen auf den Titel. F-Junioren feiern Kantersieg.

shz.de von
erstellt am 03.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Zwei Spiele standen für die Nachwuchsmannschaften des TSV Amrum auf dem Programm: Mit den F- und E-Junioren empfingen die beiden jüngsten Insel-Teams ihre Kontrahenten im heimischen Mühlenstadion. Bei der „F“ war der TSV Rantrum zu Gast.

Aufgrund des großen Kaders spielten die Inselkicker mit zwei Mannschaften, die immer im Block wechselten, so dass alle Akteure zum Einsatz kamen. Das Heimteam spielte von Anfang an offensiv und aggressiv in den Zweikämpfen. Schnell gingen die Insulaner mit 1:0 in Führung, die Gastmannschaft konnte dem Druck nicht standhalten und zur Halbzeit stand es 7:0 für die Hausherren.

Kurz nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste zu ihrem Ehrentreffer, bevor der TSV fünf weitere Tore zum 12:1-Endstand erzielte. Die Treffer beim überzeugenden Kantersieg gegen Rantrum erzielten Daniel Kruggel (4), Jonathan Hansen (3), Rune Claußen (1), Moritz Kruggel (3) und Fynn Friesendorff (1). Darüber hinaus haben Ben Randow, Nico Engels, Fredrik Grzybowski, Jakub Manka, Matthis Bäder, Moje Genzel, Louis Märker und Matthies Bendixen zum Heimerfolg beigetragen.

Für die E-Junioren ging es in der Partie gegen die SG Mitte NF II um nicht weniger als die Meisterschaft. Denn schon ein Unentschieden hätte den Insulanern gereicht, um den Titel in ihrer Staffel vorzeitig feiern zu können. „E“-Trainer Heiko Müller schickte seine Akteure dennoch mit der Marschroute ins Spiel, den nächsten Heimsieg einzufahren und nicht auf Remis zu spielen. Die Mannschaften begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe und machten deutlich, dass hier der Spitzenreiter und sein erster Verfolger um die Punkte kämpften.

Nach der Hälfte des ersten Durchgangs gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Als die Amrumer wenig später auch noch das 0:2 hinnehmen mussten, galt es, vor dem Seitenwechsel auszugleichen. Immerhin: Julian Banneck konnte eine schöne Kombination gekonnt abschließen und zur Pause hieß es 1:2.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Insulaner ihre Chancen ungenutzt und vernachlässigten einmal die Defensive: Prompt erhöhten die Gäste auf 3:1. Aber die TSV-Kicker ließen nicht locker, spielten weiter nach vorne und verkürzten durch Sontje Thomas auf 2:3. „Dann haben wir alles auf eine Karte gesetzt, um den Ausgleich zu erzielten“, sagte TSV-Coach Heiko Müller nach dem Spiel. Dies gelang nicht, doch trotz der Niederlage gegen den Tabellenzweiten befindet sich der TSV nach wie vor in einer sehr guten Ausgangsposition. Aus den letzten beiden Saisonspielen müssen die Inselkicker noch mindestens einen Zähler holen, um die Serie auf dem ersten Rang abzuschließen. TSV: Johannes Müller; Markus Schmidt, Paul Jung, Jacob Traulsen, Tim Lange, Max Isemann, Immanuel Adolph, Ole Sturm, Sontje Thomas (1), Yannick Krug und Julian Banneck (1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen