Föhr : Meister des Barock

Martin Bruchwitz stellt wieder einen Komponisten vor.
Martin Bruchwitz stellt wieder einen Komponisten vor.

Am dritten Abend der VHS-Vortragsreihe in Wyk steht Georg Friedrich Händel im Mittelpunkt.

shz.de von
13. März 2019, 18:37 Uhr

Wyk | Im Rahmen der Föhrer Volkshochschule findet am Donnerstag (14.) im Musikraum der Eilun-Feer-Skuul der dritte Abend zum Thema „Meister des Barock“ statt.

Ab 19 Uhr referiert Martin Bruchwitz, Kantor an St. Nicolai, über Georg Friedrich Händel, dem neben Johann Sebastian Bach wohl größten Komponisten der Barockzeit.
Gehört und erläutert werden bedeutende Werke aus Händels Musikschaffen: Solosonaten für Blockflöte, Triosonaten und Orchsterwerke wie „Concerti grossi“, eine Konzertform, die er vollendet hat, die Orgelkonzerte, eine Gattung, die er erfand, und Freiluftkonzerte wie die Wasser- und Feuerwerksmusik. Bei Händel ist die Musik eng mit dem eigenen Leben verbunden. Daraus ergeben sich für die Komposition viele interessante Möglichkeiten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen