Wyk : Meister des Barock

Martin Bruchwitz stellt im Musikraum der Eilun-Feer-Skuul Komponisten des Barock vor.
Martin Bruchwitz stellt im Musikraum der Eilun-Feer-Skuul Komponisten des Barock vor.

Am Donnerstag beginnt eine Vortragsreihe der Föhrer Volkshochschule. Zum Abschluss gibt es ein Klavierkonzert.

shz.de von
11. Februar 2019, 18:46 Uhr

wyk | Unter dem Thema „Meister des Barock“ beginnt am kommenden Donnerstag, 14. Februar, um 19 Uhr im Musikraum der Eilun-Feer-Skuul die diesjährige Musik- Vortagsreihe der Volkshochschule. Martin Bruchwitz, Kantor der St.-Nicolai-Gemeinde, spricht an diesem Abend über den italienischen Komponisten Claudio Monteverdi, der mit seinen stilistischen Neuerungen um 1600 zu den großen europäischen Komponisten gehörte.

Besprochen und gehört werden drei bedeutende Werke Monteverdis, die „Selva morale e spirituale“ von 1640, die Marienvesper von 1610 und „L’Orfeo“, sein Meisterwerk von 1607. Die nach der griechischen Sage von Orpheus und Eurydike entstandene Oper wurde bahnbrechend für die Entwicklung der Oper überhaupt und gilt als erste Oper im modernen Sinne.

Weitere Termine der Reihe sind die Donnerstage 28. Februar (Heinrich Schütz), 14. März und 28. März (Georg Friedrich Händel und Johann Adolph Hasse) – jeweils von 19 bis 21 Uhr.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe findet dann am Freitag, 12. April, um 16 Uhr im Wyker Kurgartensaal ein Klavierkonzert mit der südkoreanischen Pianistin Hyelee Clara Chang statt. Chang ist Dozentin an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen