zur Navigation springen

Föhrer Gastgeberverzeichnis : Mehr Platz für die Inseldörfer

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Das Magazin 2016 wird bereits geplant. Die Föhrer Landgemeinden sollen stärker in den Vordergrund gerückt werden.

shz.de von
erstellt am 23.Apr.2015 | 12:30 Uhr

Bereits die aktuelle Ausgabe des Gastgebermagazins der Insel Föhr erhielt einen komplett überarbeiteten Imageteil und ein frisches Layout. Für die kommende Ausgabe 2016 plant die Föhr Tourismus GmbH (FTG) nun den Imageteil erneut zu erweitern, um die elf Gemeinden noch attraktiver zu präsentieren und dadurch auch mehr Vermieter einzubinden.

Jede Gemeinde erhält vor dem Unterkunftsregister eine ganze Seite mit neuem, emotionalem Text und großformatigen Stimmungsbildern. Ausflugs- und Freizeittipps runden die virtuelle Reise auf die Insel ab.

Mit Ausnahme von Wyk und den beiden Nordseebädern Nieblum und Utersum waren die Inselgemeinden im Gastgebermagazin bislang nur mit einer viertel Seite sowie einem kleinen Bild vertreten – zu wenig Raum, dem Leser die Besonderheiten auf emotionale Art und Weise zu präsentieren, meint Ann-Kathrin Meyerhof von der Marketing-Abteilung der FTG. „Mit dieser Ausweitung erhoffen wir uns zukünftig auch das Unterkunftsangebot der Föhrer Landgemeinden so breit gefächert und attraktiv wie möglich zu präsentieren“,, begründet FTG-Geschäftsführer Jochen Gemeinhardt das neue Konzept. Insbesondere neuen Gästen solle die Insel Föhr so in ihrer Vielfalt näher gebracht werden.

Seit über 20 Jahren bündelt der Gesamtkatalog der Insel einen Großteil der Gastgeber mit ihren Unterkünften und enthält darüber hinaus Wissenswertes zur Insel, ihren Bewohnern sowie hilfreiches Kartenmaterial. Neben der Recherche im Internet sei das Magazin immer noch ein sehr gefragtes Medium, um sich im Vorfeld über das grundsätzliche Angebot auf der Insel zu informieren – selbst, wenn die Buchung anschließend online erfolgt. Das Ergebnis der letzten Umfrage, so Meyerhof, habe gezeigt, dass jeder fünfte Föhr-Gast im Zuge seiner Urlaubsplanung auf das Gastgebermagazin zurückgreife.

Die Verteilung des Föhrer Gastgebermagazins erfolgt zur Zeit deutschlandweit auf rund zehn Messen im Jahr sowie einer in Dänemark. Auch hier sind für 2016 Ausweitungen auf Messen in Zürich/Schweiz und Wien/Österreich in Planung, kündigt die Marketing-Fachfrau an. Zudem liegt das Magazin in allen Tourist-Informationen der Insel und dem „Tor zu den Inseln“ am Fähranleger in Dagebüll aus. Gäste können das Verzeichnis außerdem unter www.foehr.de online durchblättern, herunterladen oder sich per Post nach Hause schicken lassen.

Die Vorbereitungen für die 2016-er Ausgabe des Gastgebermagazins, in dem, so hofft die FTG, dann noch mehr Föhrer Vermieter vertreten sein werden, haben laut Meyerhof bereits begonnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen