zur Navigation springen
Insel-Bote

17. November 2017 | 22:33 Uhr

Wyker TB : Makellose Erfolgsbilanz

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Tennisteams des Wyker TB fahren Erfolge ein. Herren 40 retten sich vor Abstieg in die Bezirksklasse.

shz.de von
erstellt am 28.Jun.2017 | 18:00 Uhr

Die Tennismannschaften des Wyker TB trugen drei weitere Punktspiele der laufenden Saison aus, wobei sie die Partien allesamt für sich entschieden und damit eine makellose Erfolgsbilanz verbuchten.

Überraschend deutlich mit 6:0 machten es die Damen 40 beim TC Glücksburg. Und das, obwohl sie ohne ihre Spitzenspielerin Marlies Rörden auskommen mussten. Diese wurde glänzend von Ina Ketels vertreten, die die „Nummer 1“ des Gegners mit 6:1 und 6:1 förmlich vom Platz fegte. Nicht viel weniger spektakulär bewältigten ihre Mitstreiterinnen Marion Wieghorst, Kirsten Christiansen und Steffi Ketelsen ihre Aufgabe, die sich ebenfalls alle glatt durchsetzten und so für eine vorzeitige Spielentscheidung sorgten. Anschließend wurden dann auch noch beide Doppel in der Besetzung Ketels/Wieghorst und Christiansen/Ketelsen mit 6:3, 4:6 und 10:8 beziehungsweise 6:4 und 6:4 gewonnen. Nach diesem überzeugenden Sieg rückte die Mannschaft in der Bezirksligatabelle auf den dritten Platz vor.

Ganz wichtige Punktgewinne landeten die Herrenmannschaft und das Team Herren 40 in ihrem jeweiligen Kampf gegen den Abstieg, wobei Erstere zu Hause die Vertretung des TV Satrup zu Gast hatte. Ohne ihren Spitzenspieler Simon Christiansen und in ungewöhnlicher Besetzung (der 15-jährige Nickels Eisersdorff und Börge Zimmermann als Ersatz aus der Vierziger-Vertretung liefen als „Nummer 2“ und „Nummer 3“ auf) gewannen die Herren die einseitig verlaufene Partie am Rugstieg ebenfalls zu Null. Dabei erzielten sie folgende Ergebnisse: Im Einzel siegten Simon Schmidt mit 6:3 und 6:3, Nickels Eisersdorff mit 6:2 und 7:6, Börge Zimmermann mit 6:2 und 6:4 und Lewin Kreuseler mit 6:1 und 6:0. Im Doppel waren das Duo Schmidt/Eisersdorff mit 2:6, 6:3 und 10:7 und das Doppel Lewin Kreuseler/Nils Gründler mit 6:0 und 6:2 erfolgreich.

Wesentlich spannender ging es im Heimspiel des Teams Herren 40 gegen den Viöler TC zu. Hier hieß es am Ende verdientermaßen 4:2 für die Wyker, die sich damit in ihrem letzten Spiel der Saison buchstäblich in letzter Minute als Tabellenvorletzter vor dem Abstieg in die 2. Bezirksklasse retteten.

Ohne ihren Kapitän Frank Berger, dafür aber mit ihren Spitzenleuten Torsten Hartmann und Leif Both, schaffte es die Mannschaft nach schwachem Start (Volkert Jacobs hatte schnell in zwei Sätzen das Nachsehen) in den Einzeln mit 3:1 in Führung zu gehen. Dabei hatten zunächst Torsten Hartmann (1) durch einen toll heraus gespielten 6:4- und 6:1-Erfolg für den Ausgleich und Leif Both (2) sowie Michael Oldigs (3), die mit 6:3, 2:6 und 10:8 beziehungsweise 6:0 und 6:1 gewannen, für die nächsten Punktgewinne gesorgt.

Mit einem prima herausgespielten Zweisatzsieg machte das erste Doppel Torsten Hartmann/Leif Both schließlich alles klar. Dass das zweite Doppel in der Besetzung Dirk Eisersdorff/Börge Zimmermann gleichzeitig mit 5:7 und 3:6 gegen starke Gegner das Nachsehen hatte, spielte am Ende keine Rolle mehr und konnte die Freude über den Gesamtsieg nicht trüben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen