In Nebel : „Macht hoch die Tür“

Die neuen Eingänge waren adventlich geschmückt.
Die neuen Eingänge waren adventlich geschmückt.

Die St.-Clemens-Kirche hat neue Türen bekommen. Zur Finanzierung haben viele Spender beigetragen.

shz.de von
03. Dezember 2016, 19:11 Uhr

Den feierlichen Gottesdienst zur Einweihung der neuen Türen der Nebeler St.-Clemens-Kirche begann Pastor Georg Hildebrandt mit der Bitte an alle Gemeindemitglieder, noch einmal nach draußen zu gehen. Das Adventslied „Macht hoch die Tür“ bekam an diesem Tag eine besondere Bedeutung. Adventlich waren die neuen Kirchentüren geschmückt und wurden von allen Gottesdienstbesuchern bewusst in Augenschein genommen. Herzlich dankte Hildebrandt allen Spendern, ohne deren finanzielle Unterstützung dieses Vorhaben nicht hätte umgesetzt werden können.

Der deutsche Ärztechor hatte die Hälfte der Kosten mit den Einnahmen aus seinem Benefizkonzert im Norddorfer Gemeindehaus übernommen. Auch die Künstlerin Sieglinde Mahmens hatte den Erlös aus ihrer Bilderausstellung gespendet und so einen großen Teil zu den neuen Türen beigetragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen