Beim Wyker Turnerbund : Lohn für eifriges Training

Alle Altersgruppen haben sich in den Sommermonaten regelmäßig auf dem Sportplatz getroffen.
Alle Altersgruppen haben sich in den Sommermonaten regelmäßig auf dem Sportplatz getroffen.

Mehr als 60 Insulaner legten in diesem Jahr das Deutsche Sportabzeichen ab. Erstmals galten dabei neue Regeln.

shz.de von
18. November 2013, 07:30 Uhr

Auch wenn sich die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen in Leichtathletik in diesem Jahr verändert haben, die Gesichter der Prüfer und die gute Stimmung auf dem Sportplatz sind geblieben: Das Sportabzeichen-Team des Wyker Turnerbundes (WTB) um Helga Meinert musste sich selbst auf die neuen Regeln einstellen und durch die Richtlinien kämpfen, bevor das Wissen an die Sportler weitergegeben werden konnte. Die haben jetzt ihre Abzeichen erhalten.

So sind die Farben Bronze, Silber und Gold, die bisher nur dokumentierten, wie oft jemand schon das Sportabzeichen abgelegt hatte, in diesem Jahr zum ersten Mal Leistungsabzeichen. Viele „Wiederholungstäter“ fühlten sich enorm angespornt, das „höchste Metall“ zu erreichen. Aus den Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination konnten die Teilnehmer einige Disziplinen wählen, die – je nach Leistung – mit einer unterschiedlichen Punktzahl belohnt wurden, was im Endergebnis dann zu den besagten Farben führte. Da Kinder erst mit sechs Jahren das offizielle Abzeichen ablegen können, dem WTB aber auch die Jüngsten willkommen sind, war es für diese Altersklasse – genau wie in den Jahren zuvor – möglich, eine Teilnehmer-Urkunde zu bekommen. „Die Kleinsten freuen sich bestimmt“, so Meinert, „wenn sie wie ihre großen Geschwister stolz eine Urkunde präsentieren können“.

Das Sportabzeichen 2013 legten folgende Föhrer ab: Gold, Damen: Jenny Carstensen, Marianne Clausen, Kirsten Christiansen, Edeltraud Deterding, Beate El Mousaqil, Ingeburg Gerdes, Sigrun Ingwersen, Sabine Jensen, Kreske Meier-Krog, Gesche Roeloffs, Wehna Roeloffs, Hermine Rojahn, Marielen Schreiber, Sandra Stammer, Hannah-Lena Stammer. Silber, Damen: Helga Meinert, Ellen Mengel, Uta Marienfeld, Hannah Marczinkowski. Gold, Weibliche Jugend: Lara Agatter, Janke Carstensen, Lilly Gründler, Maike Jensen, Emilia Marienfeld, Frederike Petersen, Godje Runge, Clara von Stülpnagel, Lewke Wögens. Silber, Weibliche Jugend: Kristin Carstensen, Marit Godbersen, Gesche Mengel, Jana-Christin Martens. Gold, Männer: Hans-Jürgen Carstensen, Jörg Carstensen, Dennis Claaßen, Simon Dulz, Walter Frähmke, Rolf Hahn, Arne Jochim, Martin Lambertsen, Helmut Marczinkowski, Christoph Meyer-Schillhorn, Erk Roeloffs, Hauke Stammer, Cai Volta, Dirk Volta. Silber, Männer: Andreas Jensen, Hark Petersen. Gold, Männliche Jugend: Finn-Monir Deterding, Leif Jensen, Christian von Stülpnagel, Constantin von Stülpnagel. Silber, Männliche Jugend: Lewe Carstensen, Lasse Mengel, Paul Meynköhn, Mads Meyer-Schillhorn, Simon Stammer, Melf Wögens, Nils Winterhalter. Bronze, Männliche Jugend: Lars-Rune Christiansen, Bahne Mengel.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen