zur Navigation springen

Inselschiessen 2016 : Löschgruppe Boldixum ist nicht zu schlagen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Wyker Schützenverein war Gastgeber beim traditionellen Preisschießen der Inselvereine. Zehn Mannschaften stellten ihre Treffsicherheit unter Beweis.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2016 | 20:30 Uhr

Der Wyler Schützenverein war Gastgeber beim traditionellen Preisschießen der Inselvereine und -Gruppen, bei dem zehn Mannschaften im Schützenhof ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten. In einem spannenden Wettkampf wurden die besten Schützen und die beste Mannschaft ermittelt. Die ersten drei Gruppen konnten Pokale aus den Händen des Vorsitzende Markus Bohn und der Schriftführerin Edith Agatter entgegennehmen.

Wie bereits im vergangenen Jahr, wurde die Löschgruppe Boldixum Pokalsieger (1112 Ringe). Den zweiten Platz sicherte sich mit 1109 Ringen die Schweinegilde und mit einem Ring weniger folgte auf Platz drei der Kegelverein Seeteufel. Die weiteren Platzierungen: 4. Musikfreunde Osterland-Föhr (1088), 5. Westerland-Föhrer-Ringreiterverein (1065), 6. Musikfreunde Föhr-West (1064), 7. Frauenringreiterverein (1062), 8. Feuerwehr Wyk (1055), 9. Trachtengruppe Utersum (1051), 10. Feuerwehr Alkersum (998).

Als beste Einzelschützin mit 228 Ringen wurde Karin Jensen von den Musikfreunden Osterland-Föhr geehrt. Bester Einzelschütze wurde wie in den letzten Jahren Erk Godbersen von der Löschgruppe Boldixum (231 Ringe). Aufgrund der besseren Schussfolge ging Platz zwei an Hartmut Petersen (Schweinegilde, 228 Ringe) vor Christian Daegel (Seeteufel) mit ebenfalls 228 Ringen. Es folgten: 4. Gerd Jakobsen (Löschgruppe Boldixum, 227 Ringe), 5. Börge Gramm (Seeteufel, 227), 6. Markus Wellingerhoff (Feuerwehr Wyk, 224).

Insgesamt verbrauchten die 60 Schützen 1050 Schuss Munition.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen