zur Navigation springen
Insel-Bote

17. Oktober 2017 | 04:06 Uhr

Vor Steenodde : Lauter kleine Optimisten

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Föhrer und Amrumer Segel-Kinder gingen bei der Opti-Regatta aufs Wasser. Sie hatten jede Menge Wind und noch mehr Spaß.

Sonne war nicht, aber was es für die Optimisten-Regatta des Amrumer und Föhrer Segler-Nachwuchses beim Molenfest in Steenodde viel dringender brauchte, war Wind. Und der blies! Nahezu schulbuchmäßig, wie der Moderator und Jugendwart des Amrumer Segel- und Regattavereins (ASRV), Ulf Jürgensen sagte, gewann Jacob Schmitt in seiner „Titanik“ nach drei Läufen das Rennen. Geblähte Segel, rauer Kurs und klasse Technik führten zu diesen Ergebnissen: Jores Kohn (2), Otis Kohn (3), Till Stubenrauch (4), Jaap-Oke Tadsen (5).

Christian Klüßendorf, zweiter Vorsitzender beim seit 25 Jahren bestehenden ASRV, war guter Dinge. „Unser Ziel, den Jugendlichen auf der Insel den Wassersport zu ermöglichen, macht uns allen Spaß.“ Die Ehrenamtlichen betreuen drei Kindergruppen, eine Jollengruppe und die Piratensegler, mit denen man sogar bei der deutschen Jugendmeisterschaft dabei war. Ein großer Erfolg, schließlich ist das Revier tideabhängig – die Zeit zum Üben daher begrenzt. Glücklich ist man über die tolle Gemeinschaft mit der Nachbarinsel, von der dieses Jahr nicht nur gute Segler und Papierbootpaddler kamen, sondern auch eine ausgemusterte Rettungsinsel der Wyker Dampfschiffs-Reederei. Die wurde, einmal aufgeblasen, von den Kindern pausenlos bespielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen