zur Navigation springen

Auf Föhr : Kurs für Angehörige von Demenz-Erkrankten

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Einen an Alzheimer erkrankten Verwandten zu pflegen, ist für Angehörige oft sehr belastend. In einem Kurs des Betreuungsvereins sollen sie für diese Aufgabe fit gemacht werden.

shz.de von
erstellt am 19.Okt.2016 | 06:30 Uhr

Schätzungsweise 1,2 Millionen Menschen in Deutschland leiden einem Bericht der Alzheimer-Forschungsinitiative zufolge an Alzheimer und etwa 70 Prozent aller Erkrankten werden von Familie oder Freunden im häuslichen Umfeld gepflegt. Aber was verbirgt sich eigentlich genau hinter dieser Krankheit und was bedeutet es für die Angehörigen, einen an Demenz erkrankten Menschen zu unterstützen? Oftmals fühlt man sich hilflos und weiß nicht genau, welche Hilfen man in Anspruch nehmen kann.

Das Krankheitsbild Demenz gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Wichtigkeit. Aus diesem Grund bietet der Betreuungsverein Föhr-Amrum mit dem Pflegestützpunkt des Kreises Nordfriesland einen Demenzkurs an. An drei Terminen soll ausführlich über das Krankheitsbild, Unterstützungsmöglichkeiten und Selbstfürsorge gesprochen werden. Der Kurs findet an den Sonnabenden 5. November, 19. November und 3. Dezember, jeweils von 11.30 bis 14.30 Uhr statt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten die Veranstalter um eine telefonische Anmeldung beim Betreuungsverein bis zum 31. Oktober unter ✆  04681/2797. Dort gibt es auch nähere Auskünfte zu dem Kurs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen