Strandbar eröffnet : Kulinarisch rund um die Welt

Startschuss: Patrick Lüders (l.) mit dem Team der Sydbar.
Startschuss: Patrick Lüders (l.) mit dem Team der Sydbar.

Im Rahmen des Soft-Openings des Upstalsboom Wellness Resorts Südstrand laden 88 Plätze zum Verweilen direkt an der Promenade ein.

shz.de von
02. September 2018, 17:40 Uhr

Im Rahmen des Soft-Openings des Upstalsboom Wellness Resorts Südstrand wurde jetzt die Strandbar eröffnet. „Ab jetzt ist sie 365 Tage im Jahr auf“, sagte Gastronomieleiter Patrick Lüders, verantwortlich für F&B innerhalb des dreiköpfigen Führungstrios. Die Terrasse schließt direkt an die Promenade an. Dahinter nur noch Strand und das Meer. „Eine geniale Lage“, waren sich die drei an der Spitze einig.

Drinnen 88 Plätze, an niedrigen und hohen Tischen, abgeteilt durch Taue, die von der Decke baumeln. Leichte Lampenkonstruktionen aus Naturgeflecht und softfarbene Kissen geben dem Raum viel Luft. Die Terrassentüren lassen sich über die Breite aufziehen. Die Spüler und Köche arbeiten mit Meerblick.

Kulinarisch bewegt man sich rund um die Welt, alle drei Monate soll die Karte wechseln – mit im Moment fünf Spezialitäten: Japanischen Udon-Nudeln, marokkanischem Hummus, deutschem Wildkräutersalat, amerikanischem Burger und peruanischem Ceviche mit Thunfisch. Dazu ein Jahr lang ein sogenanntes Signature Dish: Wilde Garnelen mit schwarzer Aioli. Man wolle auf nachhaltige Produkte achten, die Gäste sollten sich besonders beim Fleisch auf eine nachverfolgbare Herkunft verlassen können, sagte Lüders.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen