FSV Wyk : Kreispokal: FSV mit Licht und Schatten

Erste Mannschaft erreicht nach glattem Sieg zweite Runde. Zweite Mannschaft scheidet gegen Rantrum aus.

shz.de von
11. Juli 2018, 17:30 Uhr

Die Männermannschaften des FSV Wyk bestritten auf dem Wyker Helu-Platz die erste Runde im Fußball-Kreispokal-Wettbewerb. Während die „Erste“ mit einem glatten 5:0-Sieg gegen den SV Viöl die zweite Runde erreichte, schied die „Zweite“ durch eine ebenso glatte 0:4-Niederlage gegen den TSV Rantrum II aus.

Bei idealen Witterungsbedingungen sahen die zahlreiche Fans, dass die „Erste“ von Beginn an spielbestimmend war und, nach nur wenigen Trainingseinheiten, bereits eine beachtliche Frühform aufwies. Auch die kämpferische Einstellung stimmte – nicht zuletzt, weil man den Gegner, gegen den im Mai im Punktspiel noch mit 1:2 verloren worden war, nicht unterschätzen wollte. Mit der Folge, dass die Gastgeber bereits im ersten Durchgang durch Tore von Sezent Nedzhib (15./40. Minute) sowie Takek Bender (20.) und Steve Kurowski (33.) mit 4:0 vorn lagen. Nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft es dann etwas ruhiger angehen, hatte den Gegner aber weiterhin sicher im Griff. Kenneth Jordt konnte die Führung um einen weiteren Treffer ausbauen (54.). Die zweite Runde des Kreispokal-Wettbewerbs wird bereits am kommenden Wochenende ausgetragen, wobei die Föhrer beim TSV Stedesand antreten müssen, nachdem dieser bei der SG Schobüll/Rödemis mit 2:1 erfolgreich war.

Bei weitem nicht so gut lief es für die „Zweite“. Diese war krasser Außenseiter gegen ihre Gäste aus Rantrum, die zwei Klassen höher spielen. Und so war deren Sieg am Ende verdient, wenn dieser auch um ein oder zwei Treffer zu hoch ausgefallen ist. Diese fielen vor der Halbzeit in der 30. und in der 39. Minute und nach dem Seitenwechsel in der 72. und in der 80. Spielminute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen