zur Navigation springen

Silvester auf Föhr und Amrum : Konzerte, Glücksbringer und jede Menge Spaß

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Verkauf von Silvester-Böllern ist derzeit in vollem Gang. Doch auch ohne Knallerei ist auf den Inseln zum Jahreswechsel jede Menge los.

shz.de von
erstellt am 29.Dez.2015 | 19:22 Uhr

Was wäre Silvester ohne die zweibeinigen Glücksbringer? Auch in diesem Jahr sind die Schornsteinfeger zwischen 10 und 15 Uhr in ihrer Arbeitstracht in der Wyker Innenstadt unterwegs und haben einige Überraschungen und Glücksbringer dabei.

Um 14 Uhr können beim letzten sportlichen Event des Jahres bereits erste gute Vorsätze für 2016 umgesetzt werden: Der Wyker TB bittet zum Silvesterlauf. Der Startschuss für die Fünf-Kilometer-Strecke fällt vor dem Wellenbad. Tempo ist Nebensache, eine lustige Verkleidung durchaus erwünscht. Weitere Informationen sind bei Marianne Clausen (✆ 04681/3131) erhältlich.

Um 16 Uhr steht der Jahreswechsel in der Süderender St.-Laurentii-Kirche und in der Nieblumer St.-Johannis-Kirche im Mittelpunkt. Während im Friesendom Tomke Castan (Oboe und Englisch Horn) und Birgit Wildeman (Orgel und Klavier) für den musikalischen Rahmen sorgen, hat Pastor Dirk Jeß in Süderende die Musikerinnen Birke Buchhorn-Licht und Diana Jeß an seiner Seite.

Traditionelles wird in Oldsum geboten, wo im „Ual Fering Wiartshüs“ ab 20 Uhr nach und nach alle Kenknergruppen eintreffen, um hier gemeinsam ins neue Jahr zu feiern. Ebenfalls ab 20 Uhr heißt es in der „Alten Druckerei“ in Wyk „Ein Kessel Schwarzweißes“. Unterhaltsam werfen Michael Steuer und Torsten Tews einen kritischen Blick auf das alte und einen hoffnungsvollen auf das kommende Jahr.

Am Sandwall trotzt die Band „Surpreme“ den kühlen Temperaturen und lädt ab 21 Uhr rund um den Musikpavillon zur Party „unter freiem Himmel ins neue Jahr“ ein.

Im Boldixumer „Erdbeerparadies“ wird ab 23 Uhr das Tanzbein geschwungen: DJ Uwe Omega verspricht „Just good music“. Parallel geht es in der St.-Nicolai-Kirche heiter und besinnlich ins neue Jahr. Ab 23 Uhr stehen hier unter dem Titel „Hamburger Barock“ Werke von Telemann, Quantz, Corelli, Purcell und Marais auf dem Programm. Die Akteure: Mareike Beinert (Traversflöte und Barocktanz), Angel Orte (Traversflöte), Sigrun Schöller (Barockcello), Hartmut Dentler (Laute).

Zum Countdown finden sich Insulaner und Gäste traditionell am Sandwall ein. Hier werden um Mitternacht die mitgebrachten Knallkörper den Nordseehimmel in ein buntes Lichtermeer verwandeln.

Autofahrer sollten auch in diesem Jahr auf ihre fahrbaren Untersätze verzichten und die Inselbusse nutzen. Diese sind ab 21.30 Uhr stündlich auf Tour. Der letzte startet am Neujahrstag um 3.30 Uhr im Wyker Hafen.

Apropos Neujahrstag: An dem werden sich ab 13.30 Uhr wieder viele Schaulustige und Wagemutige zum Neujahrsschwimmen vor dem Aquaföhr einfinden. Anmeldungen sind ab 14.30 Uhr im Foyer des Wellenbades möglich; gegen 15.30 Uhr werden sich die Schwimmer in ihren einfallsreichen Verkleidungen in die kalte Nordsee stürzen.

Auf Amrum lädt Kantorin Anne-Sophie Bunk am Silvesterabend um 23 Uhr zum Konzert in die Nebeler St.-Clemens-Kirche ein. Die Besucher erwartet ein Orgelkonzert mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Leon Boellmann, Johannes Weyhmann, Thomas Riegler und Michael Schütz.

Ebenfalls in Nebel fällt um 23 Uhr am Strand der Startschuss für die große Silvesterparty und in Norddorf hält Bürgermeister Peter Koßmann um 23.45 Uhr seine traditionelle Ansprache und lädt zum gemeinsamen Anstoßen auf das neue Jahr ein. Das wird vor der St.-Clemens-Kirche um 24 Uhr auch in diesem Jahr mit „Wunderkerzen statt Leuchtraketen, Posaunenchor statt Böller“ begrüßt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen