FSV Wyk : Klarer Sieg zum Saison-Abschluss

Können zufrieden sein: Die E-Junioren mit ihrem Trainer Ralf Nissen.
Können zufrieden sein: Die E-Junioren mit ihrem Trainer Ralf Nissen.

Fußball: Wyks F-Junioren erzielen deutlichen 8:0-Sieg gegen Obere Arlau / E-Junioren trotz Niederlage im finalen Spiel Tabellenzweiter.

shz.de von
21. Juni 2018, 19:30 Uhr

Während die F-Junioren des FSV Wyk erst ihr vorletztes Spiel bestritten, beendeten mit den Mannschaften der D- und E-Junioren sowie der B-Juniorinnen drei weitere Teams die Saison mit Heimspielen. Am Ende standen zwei Siege und zwei Niederlagen.

Dabei erfolgte der Punktegewinn der D-Junioren gegen die SG Eiderstedt kampflos: Der Gegner war nicht auf die Insel gekommen. In der Abschlusstabelle der Kreisklasse A belegen die Schützlinge von Thorben Voss nach sieben Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen, mit 23 Punkten und 51:17 Toren den zweiten Platz und können so eine Vizemeisterschaft feiern.

Der zweite Sieg – dieser wurde allerdings auf dem grünen Rasens erzielt – ging auf das Konto der F-Junioren, die die SG LGV Obere Arlau mühelos mit 8:0 (5:0) geschlagen auf die Heimreise schicken konnten. Die Schützlinge von Thomas Radloff waren in dieser Partie von Beginn an dominierend, zeigten noch einmal eine prima Gesamtleistung und führten bereits zur Halbzeitpause deutlich. Erfolgreichster Torschütze mit sechs Treffern war am Ende Max Roeloffs. Noah-Vincent Aulbach und Till El Moustaqil hatten jeweils einmal getroffen.

Niederlagen mussten dagegen die B-Juniorinnen und die E-Junioren quittieren. Die Mädchen unterlagen dem TSV Wiedingharde, immerhin Tabellenzweiter der Kreisliga, trotz einer recht guten Vorstellung mit 1:5 (1:3). „Wir hätten durchaus ein besseres Ergebnis verdient gehabt“, betonte ihr Trainer Thorben Voss nach der Partie. Das FSV-Ehrentor erzielte Sophie Weigelt zum vorübergehenden 1:1. In der Abschlusstabelle belegen die Mädchen mit 16 Punkten und 29:80 Toren den siebten Platz.

Schließlich hatten die E-Junioren von Ralf Nissen gegen die SG Oldenswort/Witzwort mit 2:5 (0:3) das Nachsehen. Spielerisch waren die Insel-Kicker ihren Gästen zwar ebenbürtig, körperlich aber waren sie dem Gegner deutlich unterlegen.

Entscheidend für die klare Niederlage war, dass im Abschluss viel Pech im Spiel war, unter anderem bei einem Lattentreffer. Dadurch blieben viele herausgespielte Chancen ungenutzt. Trotz der Niederlage belegt die „E“ in der Abschlusstabelle der Kreisklasse A mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 39:30 einen tollen zweiten Platz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen