Volkshochschule : Kino, Reiki und ein Seminar zu Beethoven

Martin Bruchwitz führt in das Werk Ludwig van Beethovens ein.
Martin Bruchwitz führt in das Werk Ludwig van Beethovens ein.

In dieser Woche gibt es wieder interessante Veranstaltungen. Martin Bruchwitz startet seine diesjährige Vortragsreihe.

shz.de von
17. Februar 2015, 20:17 Uhr

„Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare steht beim Filmabend der Volkshochschule am Mittwoch, 18. Februar, auf dem Programm. Um 19.30 Uhr wird dann im Veranstaltungszentrum eine Verfilmung der Komödie mit Michelle Pfeiffer und Kevin Kline in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Ein Reiki-Vortrag von Hiltrud Anugama Marg steht am Donnerstag, 19. Februar um 18 Uhr, ebenfalls im Veranstaltungszentrum, auf dem Programm. Marg war in den 1980-er Jahren die erste europäische Reikimeisterin und ist eine ausgewiesene Expertin in dieser alternativen Heilmethode. An diesem Abend bietet sie die Gelegenheit, aus erster Hand etwas über diese Kunst des Handauflegens zu erfahren und auch Fragen und Zweifel zu äußern.

Ein Drei-Tage-Seminar der Volkshochschule, in dem der erste Reiki-Grad erworben werden kann, bietet Anugama Marg dann von Dienstag, 24. Februar, bis Donnerstag, 26. Februar, in ihrem Buddhistischen Zentrum im Wyker Starklef an. Auskünfte und Anmeldung bei der Referentin unter
✆  04681/748078, oder auch im Internet unter www.vhs-foehr.de.

Ebenfalls am Donnerstag, 19. Februar, beginnt um 19 Uhr im Wyker Schulzentrum die diesjährige Vortragsreihe mit Martin Bruchwitz (Auskünfte und Anmeldungen unter ✆  04681/2798). Der Wyker Kantor wird sich in diesem Jahr Ludwig van Beethoven vornehmen. In vier Einzelveranstaltungen (weitere Termine 26. Februar, 12. und 19. März) will er den Teilnehmern Leben und Werk des großen Komponisten nahebringen, Lieder Tänze und Variationen darbieten und besprechen.Vorbereitet wird in der Vortragsreihe auch deren krönender Abschluss, ein Benefizkonzert zugunsten der Kirchturmsanierung von St.Nicolai. Es findet am Freitag, 27. März, um 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in der St.-Nicolai-Straße statt. Die junge Pianistin Linda Leine aus Riga wird dann Werke von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert spielen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen