Auf Amrum : Kino-Genuss bei völliger Stille

Der Platz vor dem Kino war gut gefüllt.
Der Platz vor dem Kino war gut gefüllt.

Open-Air in Norddorf ohne Lärm. Der Clou: Der Ton wurde über Kopfhörer übertragen.

shz.de von
03. September 2016, 09:00 Uhr

Zum zweiten Mal hieß es: Open-Air-Kino auf Amrum – und das bei bestem Sommerwetter. Vor dem Spaß hatten allerdings zuvor Technik, mobile Leinwand und ausreichend Stühle auf die Insel gebracht werden müssen. Die mehr als 500 Plätze auf dem Kinovorplatz füllten sich schnell und nach einer kurzen Begrüßung durch „Lichtblick“-Besitzer und -Betreiber Ralf Thomsen und Michael Hoff, Veranstaltungsleiter der Amrum-Touristik, wurde der Beamer angeworfen. Gezeigt wurde „Frühstück bei Monsieur Henri“; eine Komödie, in der ein älterer Herr mit Hilfe seiner jungen Untermieterin die Ehe seines Sohnes sprengen will.

Trotz der späten Uhrzeit war im Norddorfer Ortszentrum keine Ruhestörung zu befürchten. Der Clou: Der Ton wurde über Kopfhörer übertragen, den jeder Besucher an der Kinokasse gegen eine Pfandgebühr ausleihen konnte.

Klar, dass sich für zufällig vorbeikommende Passanten ein lustiges Bild bot. Die ganze Veranstaltung lief – von einigen Lachern abgesehen – völlig geräuschlos ab. So wurde das Open-Air-Kino für Veranstalter, Zuschauer und Anwohner trotz des sensiblen Veranstaltungsortes ein voller Erfolg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen