zur Navigation springen
Insel-Bote

22. November 2017 | 19:36 Uhr

Föhr und Amrum : Kindstaufe zum Erntefest

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Gottesdienstbesucher auf den Inseln dankten für gute Erträge auf Feldern und in Gärten. In Süderende traten außerdem die „Feer Ladies“ auf.

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2017 | 15:15 Uhr

Da passte einfach alles. Pünktlich zum Entedankfest kam am Sonntag wieder die Sonne hervor und so konnten die Besucher der Föhrer und Amrumer Inselkirchen sich schon auf dem Weg zum Gottesdiest an bunten Herbstfarben erfreuen. Bunt geschmückt waren auch die Kirchen, in denen alles, was in Gärten und auf Feldern in diesem Jahr gewachsen war, präsentiert wurde.

Klintumer Gemeindemitglieder hatten die Süderender St.-Laurentii-Kirche mit Erntegaben geschmückt. Auf eine traditionelle Erntekrone wurde in Süderende aber in diesem Jahr verzichtet, stattdessen wurde der Taufstein mit einen üppigen Erntekranz dekoriert. Anlass war eine Taufe, die in diesem besonderen Gottesdienst stattfand.

Erk Wögens, Landwirt aus Utersum und Mitglied des Süderender Kirchengemeinderates, berichtete im gut besuchten Erntedank-Gottesdienst von einer guten Ernte im Jahr 2017. Er erinnerte aber auch daran, wieviele Menschen in der Welt an Hunger litten und der Hilfe bedürften.

An der Gestaltung des Erntedank-Gottesdienstes wirkten, einer langjährigen Tradition folgend, auch die „Feer Ladies“, der Chor des Föhrer Landfrauenvereins, mit einigen Stücken mit. Bezogen auf das Erntefest erklang das friesische Lied „Föl toonk“.

Pastor Dirk Jeß wies daraufhin, dass die Kollekte zur Hälfte an Brot für die Welt weitergeleitet und die andere Hälfte der Föhrer Tafel zur Verfügung gestellt wird. Die Tafel soll auch die im Gottesdienst präsentierten Erntegaben erhalten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen