zur Navigation springen
Insel-Bote

23. September 2017 | 06:04 Uhr

Fussball : Kicker kennen keine Langeweile

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der TSV Amrum ist auch in der Pflichtspiel-Pause aktiv. Die Junioren bestritten auf dem Nebeler Sportplatz bereits vier Partien gegen Teams der Fachklinik Satteldüne.

Auch in der pflichtspielfreien Zeit können die Junioren des TSV Amrum nicht ohne Fußball. Aber nur zu trainieren, das reicht ihnen nicht. Da sind für die Amrumer Nachwuchskicker die Freundschaftsspiele gegen Kinder und Jugendliche, die in der Fachklinik Satteldüne Rehabilitationsmaßnahmen wahrnehmen, eine gelungene Abwechslung.

In diesem Sommer gab es bereits vier Aufeinandertreffen, die nicht so eindeutig verliefen, wie mancher vorher angenommen hatte. Im ersten Duell teilten sich die Mannschaften nach einem engen und umkämpften Spiel mit 4:4 die Punkte. TSV-Trainer Marco Wiedemann setzte in dieser Partie auf viele seiner jungen Spieler, sodass es den Insulanern in manchen Szenen an körperlicher Robustheit und Erfahrung fehlte. Eine Woche später wurde im Mühlenstadion das Rückspiel angepfiffen. Dieses Mal kamen auch einige ältere Akteure auf Amrumer Seite zum Einsatz, die für eine unausgewogene Verteilung der Tore sorgten. Die TSV-Kicker gewannen klar mit 6:1. Die dritte Begegnung war dann eine noch deutlichere Angelegenheit. Schon zur Pause hatten die Insulaner zweistellig getroffen, sodass das Zählen daraufhin eingestellt und viel durchgewechselt wurde. Wie genau die Begegnung endete, blieb letztlich ungeklärt.

Schließlich trafen die TSV-Kicker und die Jugendlichen der Satteldüne ein viertes Mal aufeinander. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld gegenseitig. Nach dem Seitenwechsel kam dann etwas mehr Pep ins Spiel. Beide Mannschaften zeigten teilweise schöne Kombinationen und versuchten Torgefahr auszustrahlen. Am Ende konnten sich die Amrumer über einen knappen 3:2-Erfolg freuen. „Das war heute besonders in der zweiten Halbzeit ein gutes Spiel – von beiden Teams“, sagte TSV-Coach Marco Wiedemann anschließend. Es wird nicht das letzte Duell dieses Sommers gewesen sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen