Kenkner und Hulken unterwegs

Diese Amrumer 'Frösche' hatten Glücksbringer dabei. Foto: Kta
Diese Amrumer "Frösche" hatten Glücksbringer dabei. Foto: Kta

Avatar_shz von
03. Januar 2011, 03:59 Uhr

Amrum/Föhr | Auf Föhr heißen sie Kenkner, auf Amrum Hulken. Der Brauch, der dahintersteckt, ist allerdings auf beiden Inseln der gleiche. Die Insulaner verkleiden sich in der Silvesternacht und ziehen von Haus zu Haus.

Auf den Straßen sah man schon die ganz Kleinen bereits am späten Nachmittag in ihren fantasievollen Kostümen. Später bestimmten dann die älteren Kenkner- und Hulken-Gruppen das Bild.

Dabei scheint sich der Brauch auf beiden Inseln zu entwickeln. Herrschte doch die einhellige Meinung vor, dass diesmal - trotz des Winterwetters - sehr viele Hulken und Kenkner in ihren einfallsreichen Kostümen unterwegs waren. So etwa Glücksbringer, Schornsteinfeger, Frösche oder die Filmcrew aus "Bauer sucht Frau". In einigen Restaurants und auf der Straße begegneten auch viele Gäste den teils unheimlichen Gestalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen