zur Navigation springen

Tischtennis : Keine Chance gegen Spitzenteams

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Cracks des Wyker TB zahlen in der Kreisliga Lehrgeld. Sie mussten derbe Niederlagen gegen Amrum und Ohrstedt verkraften.

shz.de von
erstellt am 23.Nov.2015 | 20:10 Uhr

Die erste Tischtennismannschaft des Wyker TB empfing mit dem TSV Amrum und dem SZ Ohrstedt jene Mannschaften, die jeweils ohne Punktverlust die Tabelle der Kreisliga anführen. In beiden Begegnungen musste sich das Wyker Team klar mit 1:8 geschlagen geben und Lehrgeld zahlen. Als krasser Außenseiter in beiden Partien gelang es lediglich Spitzenmann Hannes Böker, seinen Gegnern Paroli zu bieten. Böker war es auch, der jeweils die Nummer zwei der Gästeteams, Udo Martin und Amrums Thomas Schwarz, glatt mit 3:0 bezwingen und so für die Ehrenpunkte sorgen konnte.

Auch ohne Stammspieler Carsten Pollex hatten die Föhrer allerdings die eine oder andere Möglichkeit, weitere Punktgewinne zu landen. Allein gegen die Mannschaft von Amrum gingen drei Partien etwas unglücklich in fünf Sätzen verloren. Dennoch: Eine Siegchance gab es zu keinem Zeitpunkt.

Entgegen der ursprünglichen Planung war der Tabellenzweite SZ Ohrstedt erster Gegner in der Halle der Wyker Grundschule. Nachdem hier das erste Doppel Dirk Jenßen/Mario Grän in drei Sätzen und das zweite Doppel Hannes Böker/Dariusz Wamser in fünf Sätzen das Nachsehen gehabt hatten, gewann Böker sein erstes Einzel glatt in drei Sätzen und ließ damit Hoffnungen auf ein achtbares Abschneiden aufkeimen. Ein frommer Wunsch, denn es sollte der einzige Punktgewinn bleiben: In der Folge gab es nur noch glatte Drei-Satz-Niederlagen. Wobei Wamser (2) und Jenßen (3) jeweils zweimal sowie Grän (4) und Böker (1) jeweils einmal das Nachsehen hatten.

Etwas mehr Widerstand konnte das Team im Anschluss im Prestigeduell gegen die bärenstarke Vertretung des TSV Amrum leisten. Zwar musste das Doppel Jenßen/Grän klar in drei Sätzen gegen Thomas Schwarz/Uwe Nöbel Federn lassen. Das Duo Böker/Wamser allerdings verlangte den Amrumern Philipp Jaroch/Sascha Nöbel alles ab und unterlag am Ende unglücklich und denkbar knapp mit 11:9, 11:6, 9:11, 10:12 und 4:11. Ähnlich eng ging es in den Einzeln zwischen Mario Grän und Uwe Nöbel (12:10, 3:11, 4:11, 12:10 und 7:11) sowie zwischen Dirk Jenßen und Uwe Nöbel (8:11, 5:11, 11:5, 12:10 und 7:11) zu.

Schließlich unterlag Hannes Böker Thomas Schwarz in 0:3 Sätzen und Philipp Jaroch in 1:3 Sätzen, Dariusz Wamser zog gegen die beiden gegnerischen Spitzenleute jeweils in 0:3 Sätzen den Kürzeren und Dirk Jenßen unterlag Sascha Nöbel in 1:3 Sätzen.

Während die Wyker nach diesem Spieltag nun mit 9:9 Punkten Platz fünf in der Kreisliga belegen, haben die Amrumer mit nunmehr 22:0 Punkten die alleinige Tabellenführung übernommen. Denn sie bezwangen am vergangenen Wochenende auch den TSV Stedesand souverän mit 8:1 und ihren ärgsten Verfolger, die Vertretung des SZ Ohrstedt, ebenso souverän mit 8:3.

Wie die „Erste“ musste auch die zweite Mannschaft des Wyker TB am jüngsten Spieltag eine bittere Niederlage einstecken. Beim TSV Stedesand II, dem Spitzenreiter der 2. Kreisklasse, standen die Wyker auf verlorenem Posten und unterlagen hoch mit 1:8. Sie stehen damit weiterhin mit 0:10 Punkten ohne Zählbares am Tabellenende.

Den Ehrenpunkt für das Insel-Team holte deren Spitzenmann und Kapitän Christian Schmidt, als dieser die „Nummer 2“ des Gegners in 3:1 Sätzen bezwingen konnte. Etwas Pech hatte Schmidt im Spitzenduell, in dem er sich denkbar knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Im Gegensatz dazu blieben seine Mannschaftskameraden Hans-Jürgen Blank (2), Piotr Wamser (3) und Neuling Tanja Raßmann (4) nicht nur sieglos, sondern auch ohne jeglichen Satzgewinn.

Am kommenden Sonntag (ab 11 Uhr) sollen nun gegen den TSV Goldebek II und den TSV Stadum in der heimischen Rüm-Hart-Schule die ersten Punkte für den Aufsteiger realisiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen