Ermittlungen auf Föhr : Keine Brandstiftung in Midlum

shz+ Logo
Die Ruine wurde von der Niebüller Kripo untersucht.

Die Ruine wurde von der Niebüller Kripo untersucht.

Nach dem Großbrand vom Sonnabend findet die Kripo keinen Hinweis auf Fremdverschulden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. Januar 2020, 19:44 Uhr

Midlum/Föhr | Die Niebüller  Kriminalpolizei hat in der Ruine des in der Nacht zum Sonnabend komplett abgebrannten Reetdachhauses in Midlum keinen Hinweis auf Brandstiftung gefunden. Das teilten die Beamten am Dienstag...

ömhiM/uldFr | eiD elüeiNrbl  oKailiemprznlii tah ni edr uRnei dse in edr Nahct mzu obnaenSdn letokmpt bgnaertbanen eaaehdhssuteRc in mdluiM ikeenn wHnsiei fua nnudrftitBsag nunedegf. Dsa leettni ied Bmeaten am sgaeiDtn tim. Dei enBsllrdtea mi Mduelrmi nksOertr slol bare, so titerhebc edi zoPliei ,iweert auhc chno onv menie ertewnei cnavhäsgieterndS urtntuhsce drewn.e

sn:Wleeeitre reuFe rtecvhient thshrsieciso thedacRauhes

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen