Ermittlungen auf Föhr : Keine Brandstiftung in Midlum

shz+ Logo
Die Ruine wurde von der Niebüller Kripo untersucht.

Die Ruine wurde von der Niebüller Kripo untersucht.

Nach dem Großbrand vom Sonnabend findet die Kripo keinen Hinweis auf Fremdverschulden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. Januar 2020, 19:44 Uhr

Midlum/Föhr | Die Niebüller  Kriminalpolizei hat in der Ruine des in der Nacht zum Sonnabend komplett abgebrannten Reetdachhauses in Midlum keinen Hinweis auf Brandstiftung gefunden. Das teilten die Beamten am Dienstag...

h/iuMöFdlmr | Die erüNil elb Koizlirlmpiinae hat in red Rneiu eds ni dre hctaN umz oaSbnednn ktolmept erganabbtnne ehdessuRhcatae ni Milumd kenein snieHwi fua agisnnrdBfutt neegfdn.u aDs inetelt edi anemBet ma negasDit i.tm Die tBenserladl im mlMureid krrseOnt slol e,bar os ethrebtci eid zePilio tweri,e cuha chon ovn nemie weienret igvreäctnaehSdsn tsnecuthru .nerwde

:rieetsleWne Fruee vierhtncte ihcssosthier ashaehRctued

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen