Fussball : Kantersieg für den FSV

Der Ball  kannte die meiste Zeit nur ein Ziel: das gegnerische Tor.
Der Ball kannte die meiste Zeit nur ein Ziel: das gegnerische Tor.

Die F-Junioren schicken Stedesand mit 14:2 Toren vom Platz. Für die anderen Wyker Nachwuchsteams lief es nicht so gut.

shz.de von
30. Mai 2018, 07:30 Uhr

Am jüngsten Spieltag konnte der Fußballnachwuchs des FSV von fünf Partien nur eine gewinnen – das allerdings haushoch: Die F-Junioren besiegten zu Hause den TSV Stedesand mit 14:2 Toren. Die Radloff-Schützlinge waren von Beginn an drückend überlegen. Der Gegner hatte zwar die erste Torchance, aber dann legten die Föhrer mit dem Torschießen los.

Zur Halbzeit stand es für die Insulaner bereits 7:1 und auch nach dem Seitenwechsel gelangen der heimischen Mannschaft weiterhin viele schöne Kombinationen, die immer wieder zu klaren Chancen führten. Diese bescherten dem FSV weitere sieben Torerfolge.

Torschützenkönig in dieser Partie war Max Roeloffs, der achtmal traf. Lönne Pergande schoß drei Tore und Ocke Wögens, Emil Strelow sowie Till El Moustaqil waren jeweils einmal erfolgreich.

Durch ein 3:3 in Schafflund beim Tabellenzweiten SG Nordau machte die B-Jugend den Staffelsieg in der Kreisklasse A perfekt. Zur Pause hatte der FSV noch mit 1:0 (Tobias Olufs) geführt. In der auf Augenhöhe geführten Partie glichen die Gastgeber kurz nach dem Seitenwechsel aus, aber erneut war es Tobias Olufs, der den FSV in Führung brachte. Danach gerieten die Schützlinge von Dirk Gerstandt und Anneliese Remus durch zwei Gegentore mit 2:3 in Rückstand, ehe Dirk Nielsen kurz vor Schluss noch der verdiente Ausgleich gelang.

Die C-Jugend musste durch eine Niederlage gegen den Tabellendritten, SG Drelsdorf/Dörpum, ihre Hoffnungen auf den Staffelsieg begraben. Obwohl die Mannschaft auf zahlreiche Stammspieler ( die waren zur Floorballmeisterschaft) verzichten musste und nur noch drei Spieler aus der C-Jugend auf dem Platz hatte, wusste sie, auch durch die aushelfenden Spieler der D-Jugend, voll zu überzeugen. Dass es am Ende nicht für einen Sieg reichte, lag vor allem an der körperlichen Überlegenheit des Gegners. Hier hieß es am Schluss 3:5 (Halbzeit 1:1) aus Wyker Sicht. Die Tore für den FSV erzielten Lasse Berger, Paul Strelow und Finn-Ole Rode.

Die Mädchenmannschaft musste gleich zwei unglückliche Niederlagen gegen den Tabellendritten FC Wiesharde quittieren, wobei in beiden Begegnungen ein Unentschieden für die Schützlinge von Thorben Voss mehr als verdient gewesen wäre, denn die klareren Torchancen waren eindeutig auf Seiten der Föhrer zu finden. Zunächst unterlagen die Föhrer Mädchen auswärts mit 2:4 (Halbzeit 1:2). Die Tore erzielten Anette Wichmann zum 1:1-Ausgleich sowie Riccarda Artz zum zwischenzeitlichen 2:2.

In Wyk zog das Team dann mit 2:3 (Halbzeit 2:2) den Kürzeren, obgleich die Insulanerinnen zunächst sogar mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Beide Wykere Tore schoss in diesem Spiel Riccarda Artz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen