zur Navigation springen

Ausstellung In Norddorf : Inselbilder von einem Inselfotografen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Fabian Ploppa hat schon auf Mallorca, Sylt und La Gomera gelebt – nun ist er auf Amrum gelandet und findet dort schöne Motive.

Endlich war es für den Amrumer Fotografen und Künstler Fabian Ploppa soweit – die Türen zu seiner ersten Ausstellung auf der Insel öffneten sich im Kurmittelhaus Winkler in Norddorf. Über 20 Exponate des Künstlers hängen nun für die Dauer von mindestens einem Jahr dort aus.

„Welches Objektiv haben Sie verwendet?“, „Welche Belichtungszeiten haben Sie eingestellt?“ „Welchen Filter haben Sie benutzt?“ – unendlich viele Fragen prasselten bei der Ausstellungseröffnung auf den Künstler ein. Fotograf und Besucher fachsimpelten intensiv miteinander und tauschten Tipps, Tricks und Kniffe dazu aus, wie Eindrücke, Stimmungen und verschiedenste Lichtverhältnisse dem Auge des Betrachters nahe gebracht und die gedruckten Fotos lebendig präsentiert werden können.

Immer auf der Suche nach Motiven und schönen Landschaften steht Ploppa nie still. Neben dem Einfangen von spannenden und entspannenden Momenten und verschiedensten Lichtstimmungen steht für ihn die Freude am Experimentieren im Mittelpunkt. Der Fotograf ist schon weit in der Insel-Welt herumgekommen. Wohnorte wie Hamburg, Mallorca, Sylt und La Gomera boten ihm interessante Aufgaben und Herausforderungen. Gelandet ist Fabian Ploppa aber auf Amrum und lebt hier nun als „Teilzeit-Insulaner“, mittlerweile im sechsten Jahr. Die Wintermonate verbringt er in wärmeren Gefilden.

Ploppas Fotografien sind mit einer Digitalkamera aufgenommen. Zusätzlich arbeitet er mit einem Neutraldichtefilter in Kombination mit Grauverlaufsfiltern. Es gibt in der Ausstellung auch Bilder auf Keilrahmen als Textildruck, so zum Beispiel den imposanten „Mühlenspiegel“.

Alle Fotografien sind mit sehr inseltypischen Namen betitelt, die treffender nicht sein könnten, zum Beispiel „Sehnsucht“, „Meeresleuchten mit Leuchtturm“, „Weitblick“ oder „Glutmorgen“. Und es gibt in der Ausstellung noch viele weitere schöne Aufnahmen der wunderschönen Insel Amrum zu entdecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen