historische erkenntnisse : Insel-Geschichte amüsant aufbereitet

Gewährt unterhaltsame Einblicke in die Vergangenheit: Karin de la Roi-Frey (rechts).
Foto:
Gewährt unterhaltsame Einblicke in die Vergangenheit: Karin de la Roi-Frey (rechts).

„Aufgespürt in Wyk“ heißt ein Stadtrundgang mit der Historikerin und Inselschriftstellerin Dr. Karin de la Roi-Frey, der an Plätze führt, die sich Ortsfremden nicht erschließen und die ein Stück Inselgeschichte erzählen.

shz.de von
24. Dezember 2013, 11:51 Uhr

„Aufgespürt in Wyk“ heißt ein Stadtrundgang mit der Historikerin und Inselschriftstellerin Dr. Karin de la Roi-Frey, der an Plätze führt, die sich Ortsfremden nicht erschließen und die ein Stück Inselgeschichte erzählen.

So erfahren die Teilnehmer, warum auf einem Hof in der Hafenstraße ein Grabstein steht und wo die Ortsgrenze verlief, die einst Wyk und Boldixum trennte. Sehr zum Leidwesen der damaligen Nachtwächter genau durch den Schankraum des ehemaligen „Haus der Landwirte“, weshalb die Gäste zu Beginn der Sperrstunde Getränke und Spielkarten auf den Boldixumer Teil des Tisches schoben und zu später Stunde unbehelligt weiterzechen konnten. Die Teilnehmer treffen sich um 10.30 Uhr am Glockenturm in der Großen Straße..

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen