Föhrer Idee „Land unter“ kommt gut an : In der Corona-Krise: Bündnis zur Rettung des Tourismus an Nord- und Ostsee

Avatar_shz von 05. April 2020, 15:22 Uhr

shz+ Logo
„Es ist gar nicht so leicht, in der aktuellen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren“, sagt Rolf Weber. Fotos: privat
„Es ist gar nicht so leicht, in der aktuellen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren“, sagt Rolf Weber. Fotos: privat

Eine gemeinsame Aktion der Ferienagenturen mit Mietern und Eigentümern erhält große Zustimmung.

Föhr | „Liebe Kolleginnen und Kollegen“, schrieb vor gut einer Woche der Föhrer Rolf Weber seine Mitbewerber an. Sie alle betreiben Appartement-Vermittlungen auf den Inseln und auf dem Festland. Weber wollte sie für eine Idee in „diesen verrückten, beklemmenden und zugleich besinnlichen Zeiten“ gewinnen, die seine Branche vor einem schweren, folgenreichen Sch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen