zur Navigation springen

Stine Andresen – 90. Todestag : Hommage an eine Föhrer Dichterin

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Ein literarisch-biografischer Abend mit Gabriela und Sebastian Jüngel präsentiert im Friesenmuseum Gedichte sowie biografische Skizzen und Musik.

„Am Meeresstrande stand ich“ ist am Donnerstag, 20. Juli, ein literarisch-biografischer Abend mit Gabriela und Sebastian Jüngel anlässlich des 90. Todestages der Föhrer Dichterin Stine Andresen überschrieben. Neben Gedichten wird es auch biografische Skizzen und Musik geben.

Stine Andresen (1849–1927) hat weit über die Insel hinaus Anerkennung gefunden. In bäuerlichem Umfeld in Boldixum aufgewachsen, eröffneten ein aufgeschlossenes Elternhaus und Förderung durch ihren weitsichtigen Schullehrer Stine Andresen den Zugang zur geistigen und literarischen Welt. Mit Gelegenheitsgedichten gestaltete sie einen Teil des Insellebens; darüber hinaus erreichte die sensible Dichterin mit ihrer poetischen Begabung die damalige Literaturszene und konnte eine Zeitlang von ihren veröffentlichten Gedichtbänden leben. Die Kontakte der selbstbewussten Friesin reichten von Christine Hebbel über die rumänische Königin Elisabeth zu Wied bis zur späteren deutschen Kaiserin Auguste Victoria. Das dichterische Schaffen, ein fester christlicher Glaube und ihre Heimatverbundenheit halfen Stine Andresen, ihre Zuversicht trotz vieler familiärer Schicksalsschläge zeitlebens nicht zu verlieren.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Für Besucherinnen in föhringer Tracht ist der Eintritt an diesem Abend frei.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2017 | 15:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen