zur Navigation springen

Wyker TB : Handballer mit Sieg und Niederlage

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die D-Junioren mussten zu ihrem Saison-Auftakt nach Bredstedt reisen, die Herren trafen auf den TSV Wiedingharde.

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2015 | 18:00 Uhr

Die D-Junioren der Handballsparte des Wyker TB mussten zu ihrem Saison-Auftakt nach Bredstedt reisen. 14:15 hieß es am Ende aus WTB-Sicht, obwohl die Mannschaft sechs Minuten vor dem Abpfiff noch mit 13:12 geführt hatte.

Dabei hatte das Team genug Chancen, den Vorsprung auszubauen, aber es wurden zwei Tempogegenstöße und ein Siebenmeter nicht in Tore umgewandelt, so dass die Bredstedter das Spiel drehen und sich die Punkte sichern konnten.

Trotz der Niederlage bescheinigte Meik Battermann dem Team eine gute Leistung. Vor allem bei der Verteilung der Tore durch Edi Wicodarski (5), Bosse Petersen (3), Ben Connar Battermann (3) und Nickels Eisersdorff (3) sei eine deutliche Weiterentwicklung zu erkennen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff hätten die Jungs und Mädchen gekämpft, sich gegenseitig angefeuert und untereinander geholfen – dies gelte insbesondere für die Abwehr. Für Battermann ein klares Indiz dafür, dass das intensive Vorbereitungs-Trainingslager allen sehr viel gebracht habe.

Auch die Männer bestritten ihr erstes Saisonspiel: hier hieß der Gegner TSV Wiedingharde. Eine Mannschaft, die es zu schlagen galt, um nicht von vornherein im Tabellenkeller zu landen, dass war allen bewusst. Mit acht Feldspielern und einem Torwart reisten die Wyker nach Neukirchen, demgegenüber verfügte der TSV über eine volle Bank.

Die Marschroute von Meik Batterman war klar: Lange Angriffe und eine stabile Deckung. Dies klappte auch sehr gut und die Insulaner kassierten in der ersten Halbzeit nur zehn Gegentore. Bei den Abschlüssen fehlte es allerdings an der nötigen Konzentration und es wurden unter anderem zwei Siebenmeter und einige 100-prozentige Chancen von außen nicht genutzt. Somit ging der WTB nur mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause (10:12).

In der zweiten Hälfte gelang es, den Vorsprung von zwei Toren bis zum 15:17 zu halten. Dann aber schwanden bei den Wykern Kondition und Konzentration und in der 52. Minuten lag Wiedingharde mit drei Treffern vorn (18:21).

Das WTB-Team glaubte weiter an sich und Keeper Oliver Herold vernagelte sein Tor. Treffer um Treffer holten die Battermann-Schützlinge auf – in den letzten fünf Minuten waren es allein fünf. Am Ende stand der verdiente 23:21-Sieg.

WTB: Oliver Herold; Ole Sieck (5), Christoph Steier (2), Tom Diemann, Florian Kirstein (2), Sascha Bock (8), Martin Mollenhauer (4), Andre Hesse (2), Max Richter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen