Wassersport : Halsen und Wenden vor dem Wyker Südstrand

Nach anfänglichen Schwierigkeiten machten die Wassersportler schnell Fortschritte.
Foto:
1 von 3
Nach anfänglichen Schwierigkeiten machten die Wassersportler schnell Fortschritte.

Studenten der Sporthochschule Köln besuchten Föhr und lernten die Grundlagen der Segel- und Surfkunst.

shz.de von
06. Juli 2015, 20:30 Uhr

Mit der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr hat sich das „Schapers“ am Südstrand als Segel- und Surfstandort der Deutschen Sporthochschule Köln etabliert. Ein Lehrgang mit zwölf Studenten besuchte auch in diesem Jahr die Insel, die – eingeteilt in die Gruppen Jolle, Katamaran und Windsurfen – sprichwörtlich ins Wasser geworfen wurden.

Zuvor waren erste theoretische Begriffe wie Luv und Lee, Bug und Heck oder Großsegel und Fock erklärt worden. Dass auch für Sportstudenten aller Anfang schwer ist, zeigte sich schnell. Insbesondere am ersten Tag schienen die Segler und ihre Boote oder die Surfer und ihre Bretter nicht immer das Gleiche zu wollen: Gekenterte Boote und fluchende Studenten bestimmten die Szenerie.

Doch die Wassersportler machten Fortschritte und Manöver wie Wende und Halse waren bald keine Herausforderung mehr. Theorie-Einheiten ergänzten die Praxisstunden auf dem Wasser. Hier erfuhren die Studenten einiges über den Aufbau der Segelboote, Vorfahrtsregeln und Wetterbesonderheiten.

Das erworbene Wissen galt es schließlich, in praktischen und theoretischen Prüfungen unter Beweis zu stellen. Wobei sich die Kölner auf dem Wasser mit anspruchsvollen Witterungsverhältnisse konfrontiert sahen, und einer Prüfung, die diesen Namen auch verdient hatte. Spätestens jetzt zeigte sich, wieviel die Teilnehmer in der kurzen Zeit gelernt hatten. Auch der theoretische Teil wurde mit Bravour gemeistert, so dass alle Sportler die drei Grundscheine des Verbandes Deutscher Windsurfing- und Wassersportschulen in Empfang nehmen konnten.

Der Lehrgang war erneut eine Empfehlung für Föhr als Standort der Deutschen Sporthochschule. Und so wird bereits im August ein Aufbaukurs aus der Profilvertiefung des Studiengangs Sport, Erlebnis und Bewegung auf die Insel kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen