zur Navigation springen

Erfolgreiche Insel-Kicker : Gute Platzierungen beim Futsal-Turnier

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Längst hat für den Wettkampfsport auf den Inseln die Winterpause begonnen. Eine Ausnahme machten lediglich die B-Junioren des FSV Wyk und des TSV Amrum.

shz.de von
erstellt am 22.Dez.2015 | 20:56 Uhr

Längst hat für den Wettkampfsport auf den Inseln die Winterpause begonnen. Eine Ausnahme machten lediglich die B-Junioren des FSV Wyk und des TSV Amrum, die in Viöl beim Futsal-Vorrundenturnier der Kreismeisterschaften am Start waren.

Für Amrums B-Junioren, bei denen D-Jugend-Trainer Daniel Waldhaus „B“-Trainer Marco Wiedemann an der Seitenlinie vertrat, hieß der erste Gegner SG Dörpum/Drelsdorf. Nach einer guten Leistung und Toren von Samuel Heilmann und Brandon Wiedemann stand es am Ende 2:1 für den TSV.

Auch im zweiten Spiel holten die Insulaner Zählbares. Diesmal reichte ein Treffer von Samuel Heilmann, um den Hallenboden mit einem knappen 1:0-Erfolg als siegreiche Mannschaft zu verlassen. Zwei Spiele, sechs Punkte: Optimale Punkteausbeute. Aber so sollte es anschließend nicht weitergehen. In der dritten Partie mussten sich die TSV-Kicker zum ersten Mal an diesem Tag geschlagen gegeben. Gegen die SG Hattstedt/Arlewatt, die bis dato ebenfalls zwei Siege gefeiert hatte, verloren die Amrumer B-Junioren mit 0:2.

So langsam machte sich bemerkbar, dass auf der TSV-Bank nur ein Auswechselspieler Platz genommen hatte. Trotzdem wollten sich die angereisten Spieler von einigen kurzfristigen Absagen ihrer Teamkollegen nicht entmutigen lassen. Das Insel-Duell gegen Föhr war Motivation genug, die Kräfte noch einmal zu bündeln. Zwar stand nach dem Abpfiff gegen die Kicker von der Nachbarinsel vorne die Null, aber weil Torwart Nigg Siebert einen guten Job machte, ging auch hinten kein Ball rein. Die Mannschaften teilten sich beim 0:0 die Punkte.

Mit sieben Punkten nach vier Spielen war die Amrumer „B“ immer noch dabei im Kampf um den zweiten Platz. „Im letzten Spiel hat man gemerkt, wie bei den Jungs die Kräfte nachgelassen haben“, kommentierte „Ersatz“-Trainer Daniel Waldhaus den letzten Auftritt „seines“ Teams. Dieser ging mit 0:2 gegen die SG LGV Obere Arlau verloren.

Trotz der zweiten Niederlage im Turnierverlauf und dem Verpassen des zweiten Ranges zog der Übungsleiter ein positives Fazit: „Die Mannschaft hat sich hier heute gut präsentiert und einen positiven Eindruck hinterlassen“.

Dass das keine leeren Worte waren, bekam der etatmäßige „B“-Trainer, Marco Wiedemann, noch am selben Abend zu spüren, als ihn gleich zwei Einladungen zu Hallenturnieren von anderen Turnierteilnehmern erreichten.

Auch die von Thomas Radloff gecoachten Föhrer B-Junioren zeigten prima Leistungen und schlugen sich hervorragend: Mit acht Punkten und 5:5 Toren aus fünf Begegnungen belegten sie am Ende den zweiten Platz, hinter der SG Hattstedt/Arlewatt (15 Punkte) und knapp vor dem Dritten TSV Amrum. Geschafft war damit auch die Qualifikation für das Endrundenturnier, das am 31. Januar ebenfalls in Viöl ausgetragen wird.

Bereits in der ersten Partie zog der FSV gegen die Verbandsligisten der Spielgemeinschaft Hattstedt/Arlewatt den Kürzeren (0:2). Es folgten für die Insel-Kicker ein 1:1-Unentschieden gegen die SG LGV Obere Arlau, ein 2:1-Sieg gegen die SG Ladelund-Achtrup-Leck, besagtes 0:0 gegen Amrum und am Ende ein 2:1-Erfolg gegen die SG Dörpum/Drelsdorf, wobei auch hier der Siegtreffer, wie schon gegen die SG LGV Obere Arlau, erst kurz vor dem Abpfiff fiel.

Für die Spieler beider Teams geht es jetzt in die Weihnachtspause, damit sie die kommenden Aufgaben mit aufgeladenen Akkus angehen können.

FSV Wyk: Melf Christiansen; Simon Wamser, Lars Lorenzen, Eric Heldt, Bennet Lohr, Mats Ole Petersen, Paul Walder, Frederique Touqui, David Scherer und Tobias Olufs.

TSV Amrum: Nigg Siebert; Claas Ide, Brandon Wiedemann (1), Len Beyer, Samuel Heilmann (2) und Mathias Drews.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen