Technischer Defekt Auf Amrum : Großeinsatz am frühen Morgen

Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.
Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Brand in der Küche des „Hotel Friedrichs“ – acht Gäste evakuiert. Alle Insel-Wehren im Einsatz.

shz.de von
17. April 2018, 12:30 Uhr

„Rauch im Hotel Friedrichs in Nebel, Menschenleben in Gefahr“ lautete die Einsatzmeldung gestern Morgen um 6.08 Uhr, die sämtliche Amrumer Feuerwehren ausrücken ließ. Ortswehrführerin Claudia Motzke übernahm zusammen mit Jan Schmuck die Einsatzleitung. Umgehend wurden die acht Menschen evakuiert, die sich noch im Haus aufhielten. Diese waren durch die Rauchmeldeanlage des Hotels schon vorgewarnt worden.

Bei der Ersterkundung des Gebäudes stellten die Feuerwehrleute gleich fest, dass der Rauch aus der Küche kam. Und auch die Polizei, die die Brandstelle in Augenschein genommen hatte, geht von einem technischen Defekt im Bereich der Kühlanlage aus.

Die Kunststoffverbrennung entwickelte einen beißenden Rauch, der sich von der Küche über den Gastraum ausbreitete. Elf Atemschützer waren im Einsatz und mit zwei Wärmebildkameras konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers ausgeschlossen werden. Schon um 7 Uhr wurde „Feuer aus“ gemeldet. Das Gebäude wurde von Ruß und Rauch verunreinigt und ist derzeit unbewohnbar.

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 250 000 bis 500 000 Euro.„Die Küche ist ein Totalschaden, und auch der Gastraum ist stark in Mitleidenschaft gezogen“, berichtet Hotelbesitzer Hinrich Friedrichs. Er teilt auf seiner Homepage mit: „Liebe Gäste, unglücklicherweise müssen wir aufgrund eines Brandschadens vorübergehend schließen. Bald sind wir wieder für Euch/Sie da.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen