Hamburger Fototage : Große Schau für kleine Insel

Motive und Lichtstimmungen begeistern die Zuschauer.
Foto:
Motive und Lichtstimmungen begeistern die Zuschauer.

Amrumer Fotografen zeigen auf einer Ausstellung in der Hansestadt eine Auswahl ihres Schaffens. Im Vordergrund stehen Bilder aus der Insel-Natur.

shz.de von
14. November 2013, 14:00 Uhr

Auf den 45. Hamburger Fototagen, einer seit vielen Jahren renommierten Fotoausstellung, gibt es in diesem Jahr eine Besonderheit. Auf Einladung des veranstaltenden Vereins „Hamburger Fototage“ zeigt die Interessengemeinschaft Amrum-Fotografen, der Kinka Tadsen, Sven Sturm, Jan Dettmering, Kai Quedens, Peter Lückel, Jan Leßmann und Thomas Chrobock angehören, eine Auswahl ihres fotografischen Schaffens.

In diesen Bildern stehen die Amrumer Natur und die Wahrzeichen der Insel im Vordergrund. Im Rahmen der Eröffnung kamen die Besucher in den Genuss eines zusätzlichen Vortrages, der Bilder zeigte, die in der Ausstellung keinen Platz gefunden haben. Etwa 120 fotobegeisterte Zuschauer waren fasziniert und geizten nicht mit Applaus.

Stellvertretend für die Interessengemeinschaft Amrum-Fotografen stellte Thomas Chrobock die Bilder und Urheber vor und beantwortete Fragen zu den Fotos und deren Entstehungsorten.

Die Bilder der Amrumer Fotografen (und andere) sind noch bis zum 30. Januar 2014 im Hamburg-Haus in Hamburg-Eimsbüttel zu sehen, die Ausstellung ist werktags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Mehr Informationen zu den Hamburger Fototagen sind im Internet auf der Seite www.hamburger-fototage.de zu finden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen