Föhr : Gottesdienst für Mensch und Tier

Zum Gottesdienst kamen auch viele Hunde.
Zum Gottesdienst kamen auch viele Hunde.

Das Tierhuus lud zum Tag der offenen Tür. Im Mittelpunkt standen die vierbeinigen Bewohner.

shz.de von
02. August 2018, 07:45 Uhr

Der Tag der offenen Tür ist immer etwas besonderes für die Vier- und Zweibeiner im Tierhuus. Die Tiere werden herausgeputzt und erwarten eine Extraportion Streicheleinheiten und die Menschen freuen sich darauf, ihre Arbeit vorstellen zu können. Traditionell beginnt die Veranstaltung mit einem Tier-Gottesdienst, an dem auch wieder etliche Vierbeiner teilnahmen. Die Predigt unter strahlend blauem Himmel wurde von Probst im Ruhestand Knut Kammholz gehalten. Beeindruckend sprach er unter anderem über die Schöpfungsgeschichte der Tiere und darüber, dass alle Wesen gleich sind. anschließend konnten sich alle Besucher einen persönlichen Eindruck vom Wyker Tierhuus sowie seinen Bewohnern und deren individuellen Geschichten verschaffen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen