zur Navigation springen

In Norddorf : Glühwürmchen schwirren durch die Nacht

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Amrum-Touristik hatte wieder zum Laternenumzug eingeladen. Vorher bastelten die Kinder ihre eigenen Lampions.

„Kommt wir wollen Laterne laufen“ hieß es in Norddorf. Das Kinderprogramm der Amrum-Touristik hatte auch in diesem Herbst wieder eingeladen und rund 120 kleine „Glühwürmchen“ waren gekommen. Viele hatten selbstgebastelte Laternen mitgebracht.

Auch in diesem Jahr hatte es im Vorfeld in Wittdün, Nebel und Norddorf „Glühwürmchen-Werkstätten“ gegeben, in denen 60 Kinder unter fachkundiger Anleitung des „Kinderprogramm-Teams“ eine schicke Igel-Laterne bauen konnten.

Vor der Norddorfer Amrum-Touristik setzte sich der Zug mit den roten, grünen, gelben und blauen Laternen in Bewegung. Die Strecke führte durch die Norddorfer Straßen bis zum Spielplatz am Minigolfplatz. Unterwegs wurde natürlich viel gesungen. Es erklangen die traditionellen Lieder wie „Laterne, Laterne“, „Durch die Straßen auf und nieder“, „Ich geh mit meiner Laterne“ oder „Kommt wir wollen Laterne Laufen“. Außerdem wurde – wie in jedem Jahr – auch wieder ein Laternentunnel, eine Art Spalier, gebildet durch den jedes Glühwürmchen lief.

Zum Abschluss wurde die Geschichte des „Hungrigen Igels im Sommer“ vorgelesen. Danach löste sich der bunte Zug auf und die leuchtenden Glühwürmchen verteilten sich in alle Himmelsrichtungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen