zur Navigation springen

Auf Amrum : Gitarren-Virtuose auf Abschieds-Tournee

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Martin C. Herberg gab ein Gastspiel in der Wittdüner „Blauen Maus“ und bot eine ebenso hörens- wie sehenswerte Performance.

Gitarren-Virtuose Martin C. Herberg, vielen Insulanern aus zahlreichen Gastspielen im Haus des Gastes in Nebel wohl bekannt, gab ein Gastspiel in der Wittdüner „Blauen Maus“ und bot eine ebenso hörens- wie sehenswerte Performance. Eindrucksvoll bewies Herberg, dass das oft unscheinbare Instrument auch mit dem gesamten Körper bespielt werden kann und bisweilen sogar als Trommel eine recht passable Figur macht.

Längst hat der Künstler mit einem Mix unterschiedlicher Stilrichtungen seinen ganz eigenen Sound entwickelt. So war mit „Water“ ein Herberg-Klassiker ebenso zu hören wie eine Interpretation des Rolling Stones-Klassikers „Paint it Black“.

Die schlechte Nachricht für alle Herberg-Fans: Für Ende 2016 hat der Gitarrist seinen Abschied von der Bühne angekündigt – seine deutschlandweite Abschiedstour hat bereits begonnen. Die führt den Musiker zu einem letzten Insel-Konzert noch einmal nach Amrum. Am Donnerstag, 6. Oktober ist der Wuppertaler ab 20 Uhr das wohl letzte Mal im Haus des Gastes in Nebel zu sehen. Eintrittskarten sind im Vorverkauf wie gewohnt bei den inselweiten Tourist-Informationen der Amrum-Touristik erhältlich. Weitere Informationen zu der„Abschiedstour 2016“ unter www.martin-c-herberg.de.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jun.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen