Auf Föhr : Geschwächt gefunden: Pieti ist der erste Heuler der Saison

Avatar_shz von 28. Mai 2020, 16:33 Uhr

shz+ Logo
Pieti hat sich etwas erholt und sogar schon zugenommen.

Pieti hat sich etwas erholt und sogar schon zugenommen.

Das unterkühlte Seehundbaby – noch mit seinem Lanugofell – erholt sich im Robbenzentrum.

Wyk | Das Föhrer Robbenzentrum meldet den ersten Heuler der Saison. Die Kleine mit großen Kulleraugen sei auf den Namen Pieti getauft worden, teilt Janine Bahr-van Gemmert mit. Das unterkühlte Seehundbaby – noch mit seinem Lanugofell – sei geschwächt gefunden und im Robbenzentrum stabilisiert, untersucht und medizinisch versorgt worden. Mittlerweile habe die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen