Literatursommer Föhr : Geschichtenbuch und Seemannsgarn

Jochen Wiegandt
Jochen Wiegandt

Jochen Wiegandt ist Musiker, begnadeter Geschichtenerzähler und Initiator eines Musikarchivs, das aufbewahrt, was sonst vollständig in Vergessenheit geraten würde. Der Mitbegründer der Gruppe „Liederjan“, ist am Dienstag und am Donnerstag in der „Alten Druckerei“zu Gast.

Avatar_shz von
21. Juli 2014, 21:00 Uhr

Jochen Wiegandt ist am Dienstag, 22. Juli, und am Donnerstag, 24. Juli, jeweils um 20 Uhr in der „Alten Druckerei“ im Rahmen des Literatursommers Föhr zu Gast.

Wiegandt ist Musiker, begnadeter Geschichtenerzähler und Initiator eines Musikarchivs, das aufbewahrt, was sonst vollständig in Vergessenheit geraten würde. Und er ist einer der Begründer der Gruppe „Liederjan“, jenes Folk-Trios, das in den 1970-er Jahren mühelos große Spielstätten füllte.

Es wird augenzwinkernd, ironisch und liebevoll das „aufgearbeitet“, was das Volk bewegt. Und so entstehen im Laufe der Zeit Schätze, hinter denen sich Geschichten verbergen. Was hinter den Hamburg-Liedern steckt, welche Vielzahl an kostbaren, köstlichen, hochinteressanten Geschichten, bringt Wiegandt am Dienstag näher.

Musikalisch und nicht ganz ernst geht es auch am Donnerstag weiter. Jochen Wiegandt lässt im Kultursalon die Tradition der legendären Hamburger Volkssänger aufleben, die mit Mitsing-Liedern Straßenmusik machten und deren Texte prall, ungekünstelt und auch derbe waren. Der Träger des niederdeutschen Literaturpreises hat nicht nur seine Gitarre, sondern auch jede Menge Seemansgarn dabei.

Karten für beide Veranstaltungen sind im Vorverkauf in der Buchhandlung in der Mittelstraße erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen