auf amrum : Gelungenes Heimspiel

Katja Ebstein begeisterte das Amrumer Publikum.
Foto:
1 von 1
Katja Ebstein begeisterte das Amrumer Publikum.

Wenn Katja Ebstein Konzerte auf Amrum gibt, ist das Norddorfer Gemeindehaus traditionell gut besucht. Knapp 300 Zuschauer waren es diesmal, die das Programm „Berlin … trotz und alledem“ live sehen wollten.

shz.de von
31. August 2014, 19:45 Uhr

Wenn Katja Ebstein Konzerte auf Amrum gibt, ist das Norddorfer Gemeindehaus traditionell gut besucht. Knapp 300 Zuschauer waren es diesmal, die das Programm „Berlin … trotz und alledem“ live sehen wollten.

Die Besucher erlebten eine Hommage an Ebsteins Heimatstadt. Denn in Berlin wuchs die Künstlerin auf und in der Hauptstadt verbringt sie einen großen Teil ihren Lebens. Während des zweistündigen Programms zeichnet Ebstein singend und rezitierend – am Flügel begleitet von dem Pianisten Stefan Kling – ein Bild das alten und neuen Berlin. Dabei verschmelzen die Konturen der Stadt mit ihrer Person und sie macht neben der sprichwörtlichen Berliner Kessheit auch die Sentimentalität der Berliner spürbar.

Katja Ebstein ist ein politischer Mensch und daraus macht sie auch auf der Bühne keinen Hehl. So wies sie auf viele Missstände unserer Gesellschaft hin, bezog mehrfach deutlich Position und sprach sich gegen Krieg, für den Frieden und für ein faires und respektvolles Miteinander der Menschen untereinander aus. Dafür erntete sie immer wieder Szenenapplaus.

Dem Amrumer Publikum gefiel es, dass sich am Ende einige Zugaben erklatschte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen