Einsatz auf Föhr : Gebäudebrand in Oevenum

<p>Die Brandschützer hatten eine schlaflose Nacht.</p>

Die Brandschützer hatten eine schlaflose Nacht.

Alle Inselwehren waren angerückt. Feuer nach dreieinhalb Stunden gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden.

von
23. April 2017, 13:03 Uhr

Ein unbewohntes Haus in der Dörpstraat in Oevenum fiel in der Nacht einem Feuer zum Opfer. Am Sonntagmorgen um kurz nach 3 Uhr war der Notruf in der Leitstelle Nord eingegangen und hatte alle Föhrer Feuerwehren, die Polizei und die Rettungskräfte auf den Plan gerufen. „Feuer aus“ meldete Einsatzleiter Stefan Runge, stellvertretender Oevenumer Wehrführer, gegen 6.30 Uhr.

Lediglich die Nachlöscharbeiten dauerten an dem zerstörten Gebäude Sonntagmorgen noch an, deren Abschluss gegen 9.30 Uhr den Einsatz schließlich beendeten. Personen sind laut Runge nicht zu Schaden gekommen, ein Übergreifen der Flammen auf umstehende, reetgedeckte Häuser konnte verhindert werden, so der Einsatzleiter.

Nach Auskunft der Leitstelle Nord hatte die Bereitschaft der Kriminalpolizei noch in der Nacht erste Untersuchungen an der Brandstelle eingeleitet und diese beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache sollen im Laufe dieser Woche durch die zuständige Kriminalpolizei aus Niebüll erfolgen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert